Zentralrat Deutschland (ZD) 
Prof. h.c. (unemcr) Heino Janssen
 

 

 

 

 

 

Startseite

   
  Völkerrecht
   
  Satzung
   
  Eilantrag
   
  Kontakt
   
  Tagebuch
   
  Gästebuch
   
  Nachrichten
   
  Impressum
   

 

Der Zentralrat der Deutschen nach Völkerrecht (Art. 25 GG)


 

 

 

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde."  (Napoleon)

 

 


 

 

Der ZD hat die Aufgabe der zentralen Erfassung aller Deutschen, damit das Volk das Recht entsprechend der Satzung und dem Ermächtigungsgesetz einfordern kann, wie unter Art. 20 Abs. 2 Satz 1 GG zu Art. 25 GG vorgegeben ist. Denn die Pflicht der Volkserhaltung ist die Grundlage der Selbsterhaltung, denn:

 



Niemand schafft größeres Unrecht als der, der als Amtsträger Recht und Wahrheit beugt, und dem Volk beharrlich über Lügen- und Volksverhetzungsmedien, die Irr- und Falschlehren einzutrichtern, um so vom belogenen, betrogenen u. handlungsunfähig gemachten Volk gewählt zu werden, die wundersame Schuldbefreiung zu erwirken. Das Volk übernimmt die Verbrechensschuld der Zwingherren und Auftragsmörder und bestätigt mit der Wahlstimme zugleich, es so gewollt zu habe, den Völkermord am eigenen Volk? 

Daraus die Formel I
Die Volkszerstörungsmacht wächst so proportional der Anzahl der Parteien, wobei die Schuldfrage sich umgekehrt proportional verhält, auch der geistige Zerfall, der im kausalen Zusammenhang der Parteienideologie steht.

Formel II
Die Stärke des Rechts und damit die Rechterlangung wächst daher proportional der Volksvereinigung laut den Vorgaben des ZD, da es in der Natur nur das Führerprinzip gibt,
siehe dazu die Ausführungen:


„Völkermord statt Völkerrecht“ – Teil I bis XXXVII, -Deutschland nach internationalem Recht – Teil I bis VI , die Bücher der Kampf Teil I und II u.a. 

 

Wie hier aktuell zu kopieren ist:

 

www.zdd.se/voelkermord_statt_voelkerrecht_teil_68_30092008.pdf

 

 

 

Hier finden Sie die beiden historischen Bücher 

 

"Der Kampf, Teil II und III" 

 

um die wahre Geschichte Deutschlands im 

PDF-Format, den Teil I können Sie in gedruckter 

Buchform bestellen:

 

 

http://zdd.se/der-kampf-II-heino-janssen-zetel-25.03.2008.pdf

 http://zdd.se/der-kampf-III-heino-janssen-zetel-20.04.2012.pdf

 

 

 


 

 

Völkerrecht statt Völkermord!

An alle selbsternannten Regierungen, Selbstdarsteller, Wähler, Hochverräter, Lügner, Betrüger, Umerzieher, Geschichtsverfälscher, Mörder und Leichenschänder des Deutschen Volkes!

Es gibt nur eine Volksvertretung und das ist das Volk selbst, daher der Zentralrat Deutschland (ZD) nach Art. 20/2/1 GG, siehe dazu die Satzung und das Ermächtigungsgesetz des ZD!

Entweder nationale Wende, oder multikriminelles Ende?

Denn alle Vorbehaltsrechte der Alliierten mit Wirkung vom 12.09.1944 gem. dem Londoner Protokoll nach Art.1 des SHAEF – Gesetzes Nr. 52 der USA haben weiter uneingeschränkte Gültigkeit.  Dies haben die Alliierten nochmals im Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin vom 25.09.1990 (BGBI 1990 Teil II S. 1274) bekräftigt.

Dies wird auch durch das BRD – GG selbst durch Art. 120 und 139 GG bestätigt.

Die Fortsetzung des Krieges also bis zum bitteren Ende, der Ausmordung der Deutschen, wie vom US - Präsident Roosevelt 1932 vorgegeben:

Ich werde Deutschland zermalmen! Es wird nach dem nächsten Krieg kein Deutschland mehr geben?“

Das war vor Hitler! 

Warum die Leichenschändung? Denn Tote können sich nicht wehren!

Denn das Parteienkonstrukt BRD, seit 1952 unter der Loge Atlantikbrücke und der Regentschaft des Zentralrates der Juden ist nur die „Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft“ (OMF), wie auch das Grundgesetz (GG) keine Verfassung, sondern nur ein Besatzungsstatut ist.

So können alle Konstruktionen der BRD- Gewalten, letztlich aus dem Doppelleichenvertrag von 1990 keine Volksvertretung sein, sondern entsprechend ihren Satzungen und Tathandlungen nur Täter  des o.g. geplanten und durchgeführten Völkermordes, die das Deutsche Volk unverändert führerlos und handlungsunfähig halten.

Daher auch ungehindert die Kriegs-, Lügen-, Asyl-, Ausländer-, Holocaust-, Schulden-, Vernichtungs-, Terror-, Verpflichtungs-, Volksverhetzungs-, Lynch-, Hochverrats- und Völkermordpolitik?

Europa also auf Hochverrat und Völkermord aufgebaut?

 


 
 

Zitat über Deutschland:

Unser Volk wird gewißlich nicht untergehen; denn in ihm lebt ein unverwüstlicher Kern geistiger Wiederherstellungskraft.

Johann Gottlieb Fichte

Locations of visitors to this page



 
 

Wachen Sie ebenfalls auf!

Das bin ich! Mein Bild bitte oben anklicken. 

Und staunen Sie, was ich über die derzeitig noch regierende "politische Klasse" zu berichten habe, denn:

Ein Volk das seine Rechte nicht einfordert, hat keine Rechte.

Wer Hochverräter wählt, ist de jure ein Hochverräter!

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, sei denn, eine Demenz lege vor!

Ein ganzes Volk so induziert Irre?

“Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen.

Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden werden.

Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen." 

(Der Londoner Spectator, 16.11.1959)

 


Zitat: 

Die Wahrheit hat weder Waffen nötig, um sich zu verteidigen, noch Gewalttätigkeit, um die Menschen zu zwingen, an sie zu glauben. 

Sie hat nur zu erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie verbergen, verscheucht hat, ist ihr Sieg gesichert. 

Friedrich der Große

 


Der Deutsche Reichsadler 1871

 


 


 

 

 

 
  
© 2013 Prof. h.c. (unemcr) H. Janssen (ZD) - Hauptstrasse 17 - D-26340 Zetel
  info@zdd.se - Tel.: 0049 (0) 4453 - 2632 - Fax.: 0049 (0) 4453 - 4474