Tagebuch - Guestbook - Zentralrat Deutschland (ZD) - Zentralrat der Deutschen (ZDD) - Heino Janssen - Zetel - www.zdd.se - info@zdd.se

 

Autor: Hier sehen Sie die bisherigen Tagebuch-Beiträge:

Datum: 23.09.2008
Autor: Skorpi07
Eintrag: 126

Interessante Seite. Denke, genau so, wie Sie.
Viele Grüße von Norbert

Datum: 22.09.2008
Autor: Prof.Heinrich schiller
Eintrag: 125

Notwendige Informationen zu Art. 20 des Grundgesetzes:
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der
Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und
die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das
Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
W i r s i n d d a s V o l k, denn alle Staatsgewalt geht vom Volke aus!

Prof.heinrich Schiller

Datum: 17.09.2008
Autor: Richter
Eintrag: 124

Hört auf zu jammern und zu schwätzen … tut was!
Ich bin schon lange der Meinung, die meisten deutschen Politiker sind des Hochverrats schuldig, weil sie die Souveränität des Landes zerstört und es an ausländische Mächte verkauft haben. Nicht das deutsche Volk wird gefragt was es will und kann sein eigenes Schicksal bestimmen, sondern Ausländer, nicht gewählte Gruppen irgendwo in Brüssel, Washington oder Tel Aviv sagen was Deutschland machen darf und soll. Alle politischen Parteien betreiben diesen Verrat mit fadenscheinigen Argumenten und mit Hilfe der undemokratischen Institutionen, wie EU, NATO, UNO, Weltbank etc.
Das deutsche Volk wurde nie gefragt ob es in diesen Superstaat EU will, ob es seine Identität und Souveränität aufgeben will, keine eigene Währung mehr hat, keine eigene Finanzpolitik, nichts mehr selber bestimmen kann. Es wurde auch nicht gefragt ob deutsche Soldaten im Ausland in Kriege ziehen sollen, ein klarer Bruch des Grundgesetzes, überall auf der Welt dazu missbraucht werden um das amerikanische Imperium zu erweitern. Das wurde alles über die Köpfe der Deutschen bestimmt.
Guckt in euren Pass, was steht da? Staatsbürgerschaft DEUTSCH. Was ist denn das? So eine gibts nicht. In jedem Pass anderer Nationen steht dort der Name des Landes. Da fehlt das Wort …LAND. Wieso?
Deutschland hat keine Verfassung, sondern nur ein Provisorium, genannt Grundgesetz.
Es gibt keinen Friedensvertrag mit den Siegermächten und es wird immer noch durch 75

Datum: 15.09.2008
Autor: artur speidel
Eintrag: 123

Solange der BRD-Bürger und alle Anderen welche so gute Deutsch-Denker sein wollen, nicht bergreifen, dass wir uns noch immer, seit 1933, mit unseren Besetzern im Krieg befinden solange wird man umsonst hoffen !
warum, ist das so schwer zu begreifen?
,,Wir haben keinen Friedensvertrag sondern nur einen Waffenstillstand”.
Die Besetzer (unsere Feinde) haben in unserem Staat alle wichtigen, entscheidenten Stellen besetzt.
Politik, Justiz, Polizei usw. usw. usw. Ein Deutscher Bürger hat gegen eine BRD-Entscheidung keinerlei Chancen mehr.

Artur Speidel

Datum: 08.09.2008
Autor: pfeifer
Eintrag: 122

2009 wenn ein Hurrican über uns hereinbricht,
dann wird auch die Eselsgeduld der Wähler mit den Politikern ein für alle
mal, zu Ende gehen. Ich bin gespannt, ob der zu erwartende Aufstand humaner
sein wird, als die damalige französische Revolution. Aber vieles spricht
dagegen! Denn es gibt viel mehr Leute die es betrifft, es gibt mehr Leute
mit einer gesunden Aggression die viel Ärger aufgespart haben und auch jede
Menge Menschen, die alles haarklein aufrechnen können und werden. Selbst von
der Polizei dürfen die Politiker keinen Heldentum erwarten, schließlich sind
die Beamten der Nation lange genug auf Sparflamme gehalten worden, während
die Puppen bei den politisch Etablierten rund um die Uhr tanzten und Geld
keine Rolle spielte."

Datum: 03.09.2008
Autor: Christian Bärthel
Eintrag: 121
Homepage

WENN ZWEI DAS GLEICHE TUN

Gestern erlebten wir wieder einmal deutlich, wie die Gesinnungsjustiz in der BRD funktioniert. Da waren vier junge Männer angeklagt, weil sie auf einer Montagsdemo im März kurz Pappschilder mit der Aufschrift „Sozialfaschist“ und „Demokratendiktator“ hielten, die in Richtung Dr. Zagermann abzielten, der national orientierte Mitbürger bereits mehrfach zuvor - und auch danach - als „Faschisten“, „Neofaschisten“, „Neonazis“, „Rassisten“, ja nach einer Zeugenaussage sogar als „braune Brut“ beschimpfte.

Nun könnte man meinen, daß, was der eine darf und dafür keine Anklage erhoben wurde auch dem anderen zusteht – aber weit gefehlt. Nach Ausführungen des politisch instrumentalisierten Staatsanwaltes Rzehak (Viele Grüße an diesen Verblendeten!) müssen sich Personen, die (von wem auch immer) dem sogenannten rechten Spektrum zugeordnet werden, diese Betitelungen gefallen lassen, andere hingegen nicht. Das hat er toll gelernt in der marxistisch-leninistischen Kaderschmiede der DDR, die ihn wohl nachhaltig prägte.

Untersucht man allerdings die historischen Wurzeln der angeklagten Begriffe, findet man heraus, daß z.B. der Begriff „Sozialfaschist“ vorwiegend in den 20er und 30er Jahren in Deutschland von linken Gruppen auf andere Linke angewandt wurde, nicht aber auf die aufkeimende nationalsozialistische Bewegung. Zudem sprach man – und spricht immer noch – in linken Kreisen von dem angestrebten Ziel der „Diktatur des Proletariats“ und da Herr Zagermann ja – wie er selbst zugab – für die MLPD (also die Marxistisch-leninistische Partei Deutschlands) für den Bundestag kandidierte, man deren Verhältnis zum Stalinismus leicht über die von dieser Partei selbst gestalteten Internetseiten abrufen kann – einfach Stichwort „Stalin“ und „MLPD“ bei google eingeben! – und er sich immer auf Demokratie beruft – was auch immer er darunter versteht – trifft eigentlich die Wortkombination „Demokratendiktator“ zu. Außerdem diktiert er bei seinen Veranstaltungen, wer dort nach seinem Demokratieverständnis sprechen darf und wer nicht.

In der Verhandlung wies der Verteidiger Martin Kohlmann aus Chemnitz auch darauf hin, daß zwischen Faschismus und Nationalsozialismus zu unterscheiden ist. Im Faschismus herrscht der Staat über das Volk und im Nationalsozialismus das Volk über den Staat. Daraus ableitend sahen insbesondere Intellektuelle der Bundesrepublik in den 60er und 70er Jahren in der Sowjetunion und anderen von einer verkommenen kommunistischen Ideologie geprägten Staaten faschistische Regime. Mit diesen politischen Machtinstrumenten der Parteioberschicht kann sich freilich kein national orientierter Mensch identifizieren, geschweige denn sich als Faschist betrachten. Warum man sich dies aber als dem „rechten Lager“ Zugeordneter – angeblich nach oberster Rechtsprechung in der BRD – gefallen lassen muß, kann nur vermutet werden. Ich sehe hierin eine unzulässige einseitige Stigmatisierung.

Genauso nahm das Gericht es den Angeklagten nicht ab, daß sie zuerst gar nicht wußten, was auf den Pappen stand. Schaut man sich aber die Fotos von dem Tag an, erkennt man, daß diejenigen, die jeweils ein Schild halten, dahinter stehen und zu diesem Zeitpunkt wirklich nicht lesen konnten, was darauf stand. Sie bekamen die Schilder zuvor spontan in die Hand gedrückt, gingen davon aus, daß es was mit der Anti-Hartz4-Demo zu tun hat und für sie galt nun nicht mal der Grundsatz „Im Zweifel für den Angeklagten“. Da kommt mir das Wort der Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley in den Sinn „Wir wollten Gerechtigkeit – und bekamen den Rechtsstaat.“, den ich auf der Visitenkarte des Rechtsanwaltes Kohlmann fand.

Die sogenannte Gleichheit vor dem Gesetz erwies sich wieder einmal als nur auf dem Papier vorhanden – zwei der Mitstreiter wurden zur Ableistung von Arbeitsstunden verurteilt und die beiden anderen Angeklagten zu nicht unerheblichen Geldstrafen. Der durch seine Haßtiraden als eigentlicher Auslöser der Protestaktion anzusehende Herr Zagermann ging erneut leer aus, die vorliegenden Strafanträge führten nicht zur Strafverfolgung und Anklage wurde natürlich von Vertretern dieses Systems auch nicht erhoben. Wenn zwei das Gleiche tun muß es eben noch lange nicht Dasselbe sein – es kommt eben nach dem Verständnis der Vertreter der bundesdeutschen Justiz auf die politische Gesinnung an. Daß Justizia dabei schon lange ihre Augenbinde, wonach es ihr nicht nach dem Ansehen der Person gehen sollte, abgelegt hat, fällt dabei den selbstherrlichen Rechtsorganen wahrscheinlich gar nicht mehr auf – oder sie handeln vorsätzlich gegen allgemeine Rechtsgrundsätze.

Es ist nun unsere vorrangige Aufgabe, das BRD-Unrecht aufzuzeigen und einen gesunden, gesetzliche Grundlagen beachtenden Rechtsstaat aufzurichten, der das Besatzerprovisorium ablöst und in dem Gerechtigkeit kein Fremdwort mehr ist. Laßt uns gemeinsam dafür streiten!

Christian Bärthel, Zwickau, den 26.08.2008

Datum: 01.09.2008
Autor: Willy Schneider
Eintrag: 120

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Herr Prof.

Ich bin in München wohnhaft und spreche für einen Kreis von Menschen, die bestrebt sind, die Umerziehungspolitik der letzten Jahrzehnte, besonders der Nach-68er-Generation einzudämmen und für den Kampf um Werte und Wahrheit eintritt. Wir haben Ihr Buch gelesen und stehen wie ein Mann hinter Ihnen. So langsam bewegt sich etwas Herr Prof.

Hochachtungsvoll
Willy Schneider

Datum: 31.08.2008
Autor: Franz von Assen
Eintrag: 119

Sehr geehrter Herr Prof.
Ihr Buch ist einzigartig! Es enthüllt den
wohl größten Skandal seit Bestehen der
Bundesrepublik Deutschland!
Wenn nur jeder zehnte deutscher dieses Buch lesen würde,
gebe es schon morgen eine Revolution.

Besten Dank für dieses Werk.

Franz von Assen

Datum: 30.08.2008
Autor: Janssen
Eintrag: 118

Mister David Rosenzweig,
wer die Lüge und das Verbrechen zu seinem Grundsatz gemacht hat,
kann die Wahrheit nicht ertragen, wie Sie eindrucksvoll bestätigen.

Da aber Lügen und Verbrechen immer neue Verbrechen erzeugen,
wie von den Anstiftern der Kriege bestätigt,
werden auch diese Täter für ihre Taten zu zahlen haben,
da nur Recht und Wahrheit für immer Bestand hat.
Da hilft der Glaube als Opium des Volkes auch nicht mehr,
wie von Mister Goldmann vorgetragen!
- Der ZD – Präsident -

Datum: 30.08.2008
Autor: Freifrau von Hodenhagen
Eintrag: 117

Herr Janssen.



Wer seine Stimme nicht erhebt, wer nicht auf die Straße geht, wer das System stillschweigend duldet - unterstützt es. Wer Unrecht verhindern kann und es doch zuläßt ist mitschuldig! Wenn man sich nicht für die Wahrheit interessiert, dann wird man zur Strafe von unfähigen korrupten Verbrechern regiert. Dass unsere Welt ins Verderben geführt wird durch Leute,die ständig penetrante Unterwürfigkeit demonstrieren.Aber wie saget meine 81jährige Mutter: \\

Datum: 20.08.2008
Autor: David rosenzweig
Eintrag: 116

Janssen du Schwuchtel !
Einer muß mal Tacheles mit dir reden.
Wenn du als Zdd Präsident immer noch glaubst das das deutsche Reich existiert,
dann fragen wir dich warum hast du einen BRD Ausweis und diesen mir deiner Unterschrift
unterschrieben. Paradoxerweise erkennst du mit deiner Unterschrift die BRD und somit den
Ausweis an und bist somit Bürger der BRD ( Deutsch ) Also merke Dir alle Bürger die den
Ausweis unterschrieben haben sind BRD Bürger. Das deutsche Reich ist Kaputt,
(wir werden weiter ma****ieren bis alles in Scherben fällt) Es ist alles in Scherben gefallen.
Selbst Deine Mischpoke ist unserer Meinung .Unser Eizes so langsam solltest du Koscher werden und endlich mit diesem Stuss aufhören sonst bist du bald ein Nebbich.


David Rosenzweig

Datum: 14.08.2008
Autor: Mühlheim
Eintrag: 115

Das ist die Wahrheit!
Während sich unsere Politiker damit beschäftigen
die Deutsche Bahn zu verscheuern,
sieht die Bilanz in Deutschland so aus:

6,5 Mio. Menschen arbeiten zu Hungerlöhnen
3,5 Mio. Menschen sind offiziell arbeitslos
3,2 Mio. Menschen stecken in Ein-Euro-Jobs usw.
2,2 Mio. Arbeitslose Bürger sind gar nicht erfasst
-------------------------------------------
15,4 Mio. Familien leben bereits in Armut.
Dazu kommen 2,2 Mio. Kinder und ca. 3.7 Millionen Rentner die völlig verarmt sind!
Nicht zu vergessen sind ca. 1,1 Millionen Arbeitsplätze die fast ausschließlich mit Steuergeldern(bis 80 % Lohnzuschüsse) subventioniert werden.
Dagegen machen allein die 30 größten DAX Unternehmen in Deutschland Gewinne
von über 68 Milliarden Euro (2007), und kaufen mit den Gewinnen schrittweise Osteuropa auf.

Mit freundlichen Grüßen
Mühlheim

Datum: 06.08.2008
Autor: Janssen
Eintrag: 114

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Holström,
in der Tat, der Niedergang auf allen Gebieten, als Ergebnis einer Hochverrats und Völkermordpolitik ist nicht mehr in der BRD, im Land der Deutschen zu übersehen. So dürfte die Justiz wohl die am besten funktionierende Hure der Politik der BRD- Gewalten geworden sein.
Zudem schwimmt nach dem physikalischen Gesetz der Abschaum immer oben.
Denn was sind das für dubiose Minister, die heute Verkehrsminister, morgen Finanzminister, dann Sozialminister, anschließend Kriegsminister usw.,sind?
Das Ergebnis lässt sich doch sehen, ein Schuldenberg der nicht mehr abzutragen ist, von Kultur keine Spur, Überfremdung usw.! Wer wunder sich denn noch über permanenten Hochverrat, Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt, Enteignungen, Nutzungsverweigerungen des Eigentums mit Polizeigewalt und als besondere Spezialität, die Zwangsbetreuung als geistigen Mord zur Verdeckung von Straftaten, wie in Schurkenstaaten gemeingefährlichster Art üblich!
Kein Wunder, dass so das Volk der Dichter und Denker, das auch längst zum Volk der Erfinder und Lenker aufgestiegen war, zum Volk der Lügner und Henker umerzogen ist!
Nur der ZD gibt dem Deutschen Volk die Möglichkeit, die Handlungsfähigkeit wieder herzustellen, wenn das Volk es nur will. Dazu bedarf es aber der Einschaltung des Gehirns, wenn vorhanden, da seit dem 06.06.06 die Rechtsgrundlage auch unter www.heinojanssen.de.tf verfügbar ist.
MfG
Der ZD - Präsident

Datum: 06.08.2008
Autor: Prof. Dr. Holström
Eintrag: 113

Sehr geehrter Herr Prof.

Der heutige Niedergang in der BRD auf allen Ebenen der Wirtschaft, der Kultur und durch die bewußte Abkehr von deutschen Werten ist die Folge des uns von den Siegermächten aufgezwungenen pseudo-demokratischen Systems. Es wird unverkennbar das Ziel verfolgt, durch Überfremdung und durch Verfälschung der deutschen Geschichte die Umformung und Zerstörung des großen Kulturvolkes Deutschland herbeizuführen. Eine Volksbefragung zu wichtigen nationalen Fragen fand bisher nicht statt. Die Meinungsfreiheit wird durch das Wort "offenkundig" unterdrückt. Die Wahrheitsfindung, als oberstes Gebot der Rechtsprechung, hat in der Justiz keine Bedeutung mehr – sie wurde die Hure der Politik.

Mfg

Prof.Dr.Holström aus Schweden

Datum: 06.08.2008
Autor: Richard Tauber
Eintrag: 112

Sehr geehrter Herr Janssen,

immer mehr Menschen, die sich als Dissidenten und Bürgerrechtler für Meinungsfreiheit und für ein wahres Deutschland einsetzen, werden in der längst zur Diktatur gewordenen Fremdherrschaft BRD politisch verfolgt und vor Gericht gestellt.

Reinhold Leidenfrost ,ein gesundheitlich angeschlagener 84jähriger Kriegsveteran, ehemaliger Jagdflieger, ein aufrechter Mann von Mut, Intelligenz und Charakter, vor seiner Inhaftierung durch die „demokratische“ BRD; nicht wegen Mord, nicht wegen Totschlag, nicht wegen Raub, nicht wegen Diebstahl – sondern wegen MEINUNGSÄUSSERUNG!

Das ist sie also, die Wirklichkeit der „Demokratie“, zu welcher Westdeutschland 1945 „befreit“ wurde und Mitteldeutschland 1989! Menschenrechtsorganisationen aufgewacht!

Aufgrund der Völkerrechtslage um das Besatzerkonstrukt BRD gegenüber dem fortbestehenden Deutschen Reich, vor allem aufgrund der aufrechterhaltenen Feindstaatenklauseln der UNO gegen Deutschland, deren Mitglied die BRD ist, muß diese Inhaftierung und müssen alle Inhaftierungen sich zu Deutschland bekennender Märtyrer der Meinungsfreiheit durch die BRD als Kriegsgefangene betrachtet werden.

Richard Tauber

Datum: 02.08.2008
Autor: Janssen
Eintrag: 111

Wer aufgibt, hat schon verloren!
Denn das einst 100 Mill.- Volk der Deutschen wird auch das selbst ernannte Konstrukt BRD, das sich als größten Feindstaat Deutschlands offenbart haben dürfte, überleben.
Ein Konstrukt, das an Verlogenheit und Kriminalität nicht mehr zu überbieten sein dürfte, da es gegen alle Rechtsnormen, gegen das eigene Grundgesetz(GG), sogar gegen die Vorgaben der Alliierten laut der Haager Landkriegsordnung (HLKO) handelt, als Handlungen des Hochverrats zum Völkermord sich längst überführt, durch Art. 23 GG n.F. von 1990 dokumentiert?
Ein Parteien- und Logen- Konstrukt der Fremdherrschaft nach Talmud also, das über Lügenmedien die Wähler so zu Anstiftungstäter macht, um das „Deutsche Volk“ ausmorden zu können, wie von US- Präsident Roosevelt 1932 und Papst Pius dem IX 1874 verkündet ist?

Nur der ZD entsprechend der Satzung mit den Umsetzungsmodalitäten und dem Ermächtigungsgesetz gibt dem Volk die Möglichkeit, die Handlungsfähigkeit, durch BRD- Gewalten verhindert, wieder herzustellen, um das Völkerrecht laut Art 25 GG einzufordern.
Denn alle Staatsgewalt sollte nach Art.20 Abs.2 Satz 1 GG vom Volk ausgehen, nicht von Parteien oder Hochverräter!
Der ZD - Präsident

Datum: 02.08.2008
Autor: Richard von Papenburg
Eintrag: 110

Herr.Prof.

Ich bin schon lange der Meinung, die meisten deutschen Politiker sind des Hochverrats schuldig, weil sie die Souveränität des Landes zerstört und es an ausländische Mächte verkauft haben. Nicht das deutsche Volk wird gefragt was es will und kann sein eigenes Schicksal bestimmen, sondern Ausländer, nicht gewählte Gruppen irgendwo in Brüssel, Washington oder Tel Aviv sagen was Deutschland machen darf und soll. Alle politischen Parteien betreiben diesen Verrat mit fadenscheinigen Argumenten und mit Hilfe der undemokratischen Institutionen, wie EU, NATO, UNO, Weltbank etc.

Das deutsche Volk wurde nie gefragt ob es in diesen Superstaat EU will, ob es seine Identität und Souveränität aufgeben will, keine eigene Währung mehr hat, keine eigene Finanzpolitik, nichts mehr selber bestimmen kann. Es wurde auch nicht gefragt ob deutsche Soldaten im Ausland in Kriege ziehen sollen, ein klarer Bruch des Grundgesetzes, überall auf der Welt dazu missbraucht werden um das amerikanische Imperium zu erweitern. Das wurde alles über die Köpfe der Deutschen bestimmt.

Nur ein starker ZDD kann hier wirklich Abhilfe schaffen,weiter so Herr Prof.

Mit freundlichen Grüßen.

Richard von Papenburg

Datum: 01.08.2008
Autor: franz bauer
Eintrag: 109

Herr Prof.
Alles macht keinen Sinn über Deutschland und die Deutschen zu schreiben; die sind
ein besoffenes Pack, die lieber als Sklaven leben als sich frei-zu-kämpfen; die
Deutschen sind ZU FAUL und BESOFFEN eine neue Verfassung zu schreiben, um
den Paragraphen 146 des GrundGesetzes zu verwirklichen.
Ich bin jetzt 35 Jahre weg von Deutschland, und würde nie mehr zurück gehen.
Deutschland ist ein hoffnungsloser Sauhaufen.Wenn einer im Kartoffelacker seine Arbeit gut tut, gedeihen die Kartoffeln.Wenn einer auf der Welt seinen Beitrag nach bestem Vermögen leistet, gedeihen die Menschen.Der Rest ist Schall und Rauch.
Mit freundlichem Gruß
Franz Bauer aus Schweden

Datum: 31.07.2008
Autor: Janssen
Eintrag: 108

Herr Prof. Dr. Engels aus Petersburg,
ich Grüße Sie und bedanke mich zugleich für Ihren Beitrag zur Verfassungsrechtlichkeit laut Völkerrecht. Nun, Sie haben recht, die Verfassung von 1871 hatte nur die Aristokratie als Kern, das gewöhnliche Volk hatte keinerlei Rechte. Jedoch die dubiose Verfassung von 1919 war nicht besser, da das Produkt aus dem Diktat von Versailles, als Folge des geplanten und durchgeführten Krieges von 1914 bis 1945 war, um das deutschen Volk ausmorden zu wollen, was seine Fortsetzung durch BRD- Gewalten gefunden hat. Siehe dazu die bereits erfolgte Annektion durch BRD- Gewalten, durch Art. 23 GG n.F. von 1990 dokumentiert.
Das Konstrukt BRD als Verwaltungskonstrukt der Alliierten laut deren Kontroll- und Sperrgesetze, das sogar gegen alle nationalen- und internationalen Rechte als Hochverrats zum systematischen Völkermord sich selbst überführt, handelt? Denn die BRD ist genau so wenig Deutschland, wie die UDSSR – Russland ist. Nur bedenken Sie, Bismarck hat mit dem vollendeten 2. Reich nur ein Teil Deutschlands wieder mit dem Abschluß der Verfassung von 1871 zusammengebracht. Das 3. Reich konnte auch mit den Notstandsgesetzen nicht vollendet werden, da die Hintergrundmächte beschlossen hatten, wie auch der Papst Pius der IX 1874 verkündet haben soll, Deutschland zu vernichten. Daraus ergibt sich de jure auch der Bezugspunkt, der das letzte vollendete Völkerrechtssubjekt und dessen Rechtsgrundlage, die Verfassung von 1871 ist.
So erfolgte 1933 wie jetzt durch den ZD seit dem 06.06.06 das Ermächtigungsgesetz, als Notstandsgesetzgebung, das nach Vollendung des Reiches und der Volksvereinigung in den Verfassungsrang gehoben werden kann, damit das Volk in Selbstbestimmung handeln kann, wie durch Art. 20 Abs. 2 Satz 1 GG zu Art. 25 GG vorgegeben, wonach nicht Parteien, sondern nur das Volk selbst über sich bestimmen sollte und darf, da jede Fremdbestimmung zum Untergang führt..
- Der ZD – Präsident -

Datum: 31.07.2008
Autor: Prof.Engels
Eintrag: 107

Herr Prof.Janssen,

noch mal zurück zu den Verfassungen in Deutschland. Die Verfassung
von 1871 hatte nur die Aristokratie als Kern, und das gewöhnliche
Volk hatte keinerlei rechte. Die Juden-Verfassung von 1919 brachte
den politischen Volks-Zersplitterungs-Parteien die Gewalt im Reichstag.
Und das Grundgesetz ist nichts anderes. Zwar sagen beide:
"Die Macht geht vom Volke aus." . . . wenn Sie aber die Worte sehr
genau lesen, dann wissen Sie, dass das alles großer Schwindel ist.
Die Verfassung, die im Jahr 1949 in Ost-Berlin geschrieben wurde, ist
natürlich, wie nicht anders zu erwarten, SAU-MAESSIG; denn alle
Gewalt hat der Staat, und das Volk muss die Schnauze halten oder
landet im Gefängnis, Irrenhaus . . . oder kehrt niemals wieder nach
Hause, da er "beseitigt" wurde. Da aber das Grundgesetz, laut Paragraph 146,
ungültig wird in dem Moment wenn eine neue Verfassung vom Deutschen Volk
verabschiedet ist , muss das Deutsche Volk - ob es will oder nicht - eine neue Verfassung
schreiben. Dieses wird solange nicht geschehen bis das deutsch Volk die Wahrheit erfährt und das will keine Partei.

Prof.Dr. Martin Engels
aus Petersburg

Datum: 07.07.2008
Autor: Janssen
Eintrag: 106

Herr Eisenherz,
Sie sind kein Verbrecher, nur Sie stehen wie ich auf Recht und Wahrheit,
und das hat das Konstrukt BRD offensichtlich nicht so gerne.
Denn wer Lug, Betrug, Hochverrat und Völkermord zum Rechtsgrundsatz hat erhoben,
der kann nicht anders, der muß immer neue Verbrechen ausführen, bis zum bitteren Ende!
Darum wird das Volk auch durch Parteien handlungsunfähig gehalten.
Ein Beweis, dass die Umerziehung und der automatisierte Völkermord gründlich
gelungen ist, wird durch den Polizisten, der den Führer geköpft hat, eindrucksvoll bestätigt.
Denn Hitler hat alles versucht, den Krieg den andere Kräfte angestiftet und durchgesetzt haben,
zu vermeiden, der offenkundig zur Grundlage der Welteroberer geworden sein dürfte,
wie Papst Pius der IX 1874 verkündete
Auch gegen mich hat ein Unbekannter wegen Nationalbewusstsein, Strafanzeige gestellt.
So ist es leider, denn ein Volk das seine Rechte nicht einfordert,
wie laut Art. 20/2/1 GG zu Art.25 GG vorgegeben, hat keine Rechte.

Datum: 07.07.2008
Autor: Richard Eisenherz
Eintrag: 105

Herr Prof.

Ich bin ein Verbrecher. Mein Verbrechen: Ich will, dass Deutschland die Heimat der Deutschen bleibt. Weil das so ist, darf mich jetzt jeder, dem danach ist, belästigen, jagen, beleidigen - so lange, bis ich die Heimat verlasse.
Inmitten der Lüge, des Wahnsinns und Betruges befindet sich die Logik, Vernunft und Wahrheit immer in der Minderheit, und Irrtum, Lüge und Betrug befanden sich auf dieser Erde schon immer bei der Mehrheit.
Was ist Recht und Gerechtigkeit ohne Wahrheit und ohne Wahrheitswillen.
Gerechtigkeit ist keine Sache von Glaube , sondern von absoluter Logik und Vernunft.


Richard Eisenherz

Datum: 22.06.2008
Autor: Janssen
Eintrag: 104

Sehr geehrter Herr Franko Noletti aus Italien,
ich werde versuchen, die Fragen und Gründe, die zu der Katastrophe der –„Antischöpfung“ –, in der alle Völker geraten sind, wie vom Führer Adolf Hitler bereits in seinem Buch „Mein Kampf“ ausführlich beschrieben, zu erklären. Dazu verweise ich auch auf die Bücher – „Der Kampf“ – Teil I und II und -„Das Volk und seine Führer“ - , die die Ursachen und Wirkung deutlich werden lassen.
Denn Historiker, die wissentlich Unwahrheiten schreiben müssen, weil Recht und Wahrheitin der BRD, im Land der Deutschen unter Höchststrafe gestellt ist, wie auch Lehrer, die seit 1952 durch BRD- Gewalten gezwungen werden, tatsachenfalsch unterrichten zu müssen, weil sie sonst aus dem Schuldienst fliegen würden, begehen nicht nur Hochverrat, sondern auch Völkermord, da nur Recht und Wahrheit die Grundlage eines Volkes sein kann. Da Deutschland sich aber unverändert im Krieg befindet, sind Lug, Betrug, Hochverrat und Völkermord am Volk der Deutschen offensichtlich seit 1952 zur BRD- Grundlage geworden, wie durch Art. 23 GG n.F. von 1990 bereits dokumentiert ist.
Daher sollte auch mit aller Gewalt die EU- Verfassung und der EU- Haftbefehl durchgesetzt werden, um die seit 2000 Jahren angestrebte Weltherrschaft über ein Logen- Netz und angestiftete Kriege erlangen zu können, wie im Talmud und den Protokollen von Zion vorgegeben, oder?.

Denn nicht der zweite Weltkrieg, der in Wirklichkeit der zweite Teil des dritten 30-jährigen Krieges von 1914 bis 1945 ist, der unverändert weiter geführt wird, hat zu den heutigen Verhältnissen geführt, sondern die seit über 2000 Jahren wirkende Kraft. So ist der erste 30-jährige Krieg durch die Reformation, die die Gegenreformation auslöste, der zweite 30-jährige Krieg durch die Revolution Napoleons, wie auch der dritte 30-jährige Krieg 1914 durch den Kaiserdoppelmord angestiftet, von ein und der gleichen Kraft ausgelöst.
Hitler dagegen hat alles versucht, den Weltbrand zu verhindern. Er hat zudem das Wunder vollbracht, in 3 Jahren das Deutsche Volk wieder erstehen zu lassen, das dann über sich in allen Bereichen der Forschung und Kultur hinausgewachsen ist. Dies führte dann auch zur größten Nationalbewegung, die ganz Europa erfasste, als Gegenbewegung zum Wohle der Menschheit, die dann 1943 durch die ausgelöste Gegenbewegung der Kriegstreiber zum totalen Krieg führte. Er hat somit nicht nur Europa vor dem Kommunismus gerettet, sondern auch die Zinsknechtschaft 1933 abgeschafft, was bereits 1933 zu den Kriegserklärungen der USA führte.

Denn der Völkermord am Volk der Deutschen zur Erlangung der Weltherrschaft dürfte bereits 1776 beschlossen sein. So hat Roosevelt bereits 1932 (Hitler von 1933 bis 1945) und Papst Pius der IX 1874 (nach Bismarck 1871) bestimmt, dass es nach dem nächsten Krieg (1939 – 1945) kein Deutschland mehr geben sollte.
Denn die Nationalbewegung Hitlers war das Gegenstück des seit 2000 Jahren geplanten und systematisch durchgeführten Völkermordplans der Hintergrundmächte unter dem Fünfzackstern, um die – „Multikulti-Eine-Welt-Religion-Regierung“ unter dem Sechszackstern errichten zu können, damit jeder Jude ein König und jeder Nichtjude ein Sklave wird,
So ist Amerika unter dem weißen, Russland und Asien unter dem roten, um Deutschland mit dem roten und weißen Fünfzackstern auslöschen zu können, durchgeführt worden, um zum gelben Fünfzacksternenkranz gelangen zu können, als Vorstufe der Weltherrschaft unter dem Sechszackstern.

Dazu Herr Michael Bodemann, Professor für Soziologie an der Universität Toronto in meinem Gästebuch - www.zdd.se - „Mister Janssen, Sie stehen einem Volk gegenüber, das denkt und lenkt. Wir überlebten 2000 Jahre an Pogromen. Wir schlagen nicht zurück, sondern lassen andere Kämpfen. Wir erfanden den Sozialismus, den Kommunismus, die Menschenrechte und die Demokratie. Wir haben die Kontrolle in den mächtigsten Ländern und sind als winzige Gemeinschaft zu einer Weltmacht geworden und können von keiner Macht mehr besiegt werden. Eine "Verschwörung" also, die sich im Talmud und den Protokollen von Zion wieder findet?
Dazu aus Protokoll 15, § 4.Wir werden in allen Ländern der Welt eine Vielzahl von Freimaurerlogen schaffen... denn diese Logen dienen als unser wichtigstes Informationssystem u. Werkzeug zur Beeinflussung. Sie setzen sich aus allen Schichten der Gesellschaft zusammen. Dadurch werden uns die geheimsten, politischen Verschwörungen bekannt, die wir dann mit eigenen Händen leiten können...!
§ 6. Die Nichtjuden treten aus Neugier in die Logen ein, oder in der Hoffnung, dadurch einen extra Bissen aus dem gesellschaftlichen Kuchen zu erhalten. Dies Menschen sehen wie Tiger aus, haben aber die Seelen von Schafen und der Wind bläst frei durch ihre Köpfe...
§ 9. Der Tod ist das unvermeidliche Ende für alle Menschen. Es ist besser für jeden der unserer Sache im Wege steht, als für uns selbst. Wir richten Freimaurer auf eine solche Art hin, daß niemand außerhalb der Bruderschaft je Verdacht hegt, selbst nicht die Opfer unserer Todesurteile, die alle sterben wenn es nötig ist, wie von einer normalen Krankheit... sie wissen dies, und daher wagt es auch die Bruderschaft nicht, sich zu widersetzen. Während wir den Nichtjuden Liberalismus predigen, halten wir zur gleichen Zeit unsere eigenen Leute und unsere Agenten in einem Zustand der bedingungslosen Unterwerfung.
§ 10. Unter unserem Einfluß wurde die Durchsetzung der Gesetze der Nichtjuden auf ein Minimum reduziert... Richter entscheiden wie wir es ihnen vorschreiben... durch Personen, die unsere Werkzeuge sind, obwohl wir anscheinend nichts mit ihnen zu tun haben - durch Meinungen in Zeitungen und andere Maßnahmen. Denn alle Medien sind in unserer Hand!

Wer wunder sich denn noch über eine EU – Verfassung und den EU- Haftbefehl, als endgültige Endlösung vorgesehen? Die Grundlage zum lizenzierten Völkermord aller Völker?
So werden die Täter gleichzeitig Richter, um die totale Versklavung und Ausmordung aller Völker durchsetzen zu können? Der autorisierte Völkermord durch das Volk selbst dürfte damit vollendet sein, indem das Volk nur die Zusammensetzung der Mörder durch die Wahlen bestimmen darf?

„Multikriminelles Ende“ also, statt „Nationale Wende durch den ZD“ - ??
- Der ZD – Präsident -

Datum: 22.06.2008
Autor: Franko Noletti
Eintrag: 103

Herr Janssen !

Ausschnitte aus der Pressekonferenz von Präsident Mahmoud Ahmadinedschad
am 5. Juni 2008 in Rom:
 
Ich frage Sie: was ist die Grundlage dafür, die zur Einrichtung dieses
(zionistischen) Regimes geführt hat? Können die Vorkommnisse des Zweiten
Weltkrieges die Grundlage für die Gründung dieses so grausamen und
verbrecherischen Regimes sein? Sechzig Millionen Menschen sind während des
Zweiten Weltkrieges in Europa getötet worden. Aus welchem Grund sollte nur
eine Opfergruppe (die Juden) die alleinige Aufmerksamkeit auf sich ziehen?
Warum sollten die Europäer 60 Jahre später weiter Entschädigungen an eine
kleine Gruppe zahlen? Politische und wirtschaftliche Entschädigungen?
 
Die heutige Generation in Italien und Deutschland, welche Rolle hat sie in
den Geschehnissen des Zweiten Weltkrieges gespielt? Heutzutage scheint es,
daß man in Europa nicht über den Holocaust sprechen darf. Ich hoffe, daß
einige Völker Europas sich von den Zionisten freimachen werden und sich
erlauben werden, den Giftschrank über den Holocaust zu öffnen und ihn zu
entschlüsseln.
 
Es gibt viele Fragen ohne Antworten. Nehmen wir mal an, etwas wäre
geschehen. Wo ist denn das geschehen, in Palästina oder anderswo?
Wer hat diese Verbrechen begangen? Die Palästinenser oder jemand anderes?
Warum müssen die Palästinenser büßen? Man hat gesagt, die Juden wären ohne Heimat
und ohne Land und daß sie sich eine Heimat geben wollten.
Warum das Land der Palästinenser? Wenn man diese Logik über die historischen Wurzeln
akzeptiert, dann müßten alle heutigen politischen Grenzen weltweit über Bord geworfen werden.

Welches Geheimnis verbirgt sich dahinter, daß es dem zionistischen Regime erlaubt,
Fragen der Menschenrechte, der Freiheit, der Rechte von Völkern nicht zu beachten?
Was dieses Regime macht, ist entwürdigend für die ganze Menschheit.
Warum gewähren einige europäische Regierungen diesem Regime eine uneingeschränkte Unterstützung? Im Auftrage welcher Mission? Diese Fragen sind schwerwiegend.
 
Vielleicht ist die Zeit gekommen, daß sich Intellektuellen und gebildeten
Menschen in Europa sich bemühen, dazu eine Antwort zu geben. Sie wissen
wahrscheinlich, daß in einem Park in Deutschland ein Symbol für den
Holocaust geschaffen wurde. Dort führt man junge Deutsche hin und man sagt
ihnen: Hier ist das Verbrechen, das eure Väter begangen haben.
Ihr müßt euch gegenüber den Zionisten schuldig fühlen und für die Fehler eurer Väter
zahlen. Was ist das für ein Land, das in dieser Weise seine eigene Jugend
und seine eigenen Kinder behandelt? Sollten nicht die Regierungen ihren
Jugendlichen mit Dingen entgegentreten, die sie stolz macht?   
 
Nehmen wir an, der Holocaust habe stattgefunden. Er ist ein Teil der 60
Millionen Toten des Zweiten Weltkrieges. Wo sind die anderen Toten? Warum
spricht nie jemand von diesen Toten? Warum spricht man nicht davon, diesen
Entschädigungen zu zahlen? Warum schämen sich die europäischen Völker nicht
dieser Toten? Warum denken die Regierungen nicht daran, diese zu
entschädigen? Was ist das Geheimnis des zionistischen Regimes, das es
ermöglicht, daß alle Wahrheiten nur zu seinem Nutzen geopfert werden? 
 
Millionen Menschen haben kein Dach überm Kopf, Hunderttausende Menschen sind getötet worden, es (das zionistische Regime) ist eine Bedrohung für alle Länder des Nahen Ostens,
es fühlt sich an keine Gesetze gebunden. Kann man die Welt voranbringen, wenn man mit zweierlei Maß mißt?
 
Wir glauben, daß die Geschichtschreibung über den Zweiten Weltkrieg an ein Ende gekommen ist. Welche Mission auch immer dieses Regime gehabt habe mag; es ist an sein Ende gelangt.
Es wird eine Implosion geben. Wir wissen es. Sie wissen auch sehr gut, daß das Regime von innen heraus explodieren wird. Unsere Lösung ist human: ein freies Referendum unter allen Palästinensern, damit sie über ihr Schicksal entscheiden mögen. Warum lassen sie das nicht zu?
Es ist eine demokratische Lösung und zugleich eine menschliche.  
 
Franco Noletti  Italia

Datum: 22.06.2008
Autor: David Liebermann
Eintrag: 102

Mister Janssen "Ihr werdet zu vielen Nationen leihen, aber ihr sollt nicht borgen und der Herr wird euch zum Kopf und nicht zum Schwanz machen und ihr sollt oben und nicht unten sein." Deuteronomium 28.12 Hier sprechen die levitischen Priester und nicht der Gott des Neuen Testaments. Wir werden alles Aufkaufen bis uns alles gehört.
David Liebermann

Datum: 22.06.2008
Autor: Jahn van der Berg
Eintrag: 101

Herr Janssen.
So wenig Niveau gab es niemals in  Deutschland ! Selbst Qualitätsmedien berichten ausführlich und mit Hingabe vom Dschungelcamp oder Deutschland sucht den Superstar. Gleichzeitig dürfen von der Wirtschaft finanzierte Professoren ,die von nichts etwas verstehen in der Tagesschau dreist als unabhängige Experten auftreten. Ihre Phrasen werden uns als alternativlose Wahrheiten verkauft – während kritische Politsendungen  ganz verschwinden.
Die  Massenverblödung  läst sich nicht mehr aufhalten ,das sehen  Sie doch an diesen deutschen verblödeten Politikern.
Jahn van der Berg   

Datum: 22.06.2008
Autor: Hektor von Kronenberg
Eintrag: 100

Herr Prof .Janssen !
Von einer großen Nation sind wir zum Vielvölkerstaat – zu einem Volk von Untermenschen degeneriert. Sozialschmarotzer übervölkern unsere Nation und haben das sagen. Erst haben sie unsere Einigkeit zerstört – uns Recht und nationale Würde genommen und nun beschneiden sie die Freiheit unserer Gedanken, und konstruieren eine deutsche Erbschuld, mit der sie unsere Kinder manipulieren und von der sie auf ewig zu profitieren gedenken. Haben wir wirklich nicht verstanden, dass Recht und Freiheit nur in einem einigen Volk dauerhaft lebensfähig sind - oder wollen wir nicht verstehen, ? Ist die Wahrheit gar zu unbequem – zu unerträglich? Sehen wir deshalb weg, wenn ein besoffener Russe in der Fußgängerzone eine 15jährige vergewaltigt - wenn 2 türkische Bestien einen wehrlosen Rentner zertreten oder aus Frust einen Busfahrer abstechen ? Wenn ich mir das letzte verblödete und verängstigte Häuflein Deutschland so betrachte, dann weiß ich, dass die Toten von Stalingrad, die verbrannten und zerfetzten Frauen und Kinder aus Dresden und die Millionen – nach 1945 - ermordeten Soldaten und Flüchtlinge, wohl die besseren Deutschen waren. Nur ein starker zdd kann diese Nation auf Vordermann bringen. Hoffentlich passiert endlich etwas.
Mit freundlichen Grüßen
Hektor von Kronenburg

Datum: 22.06.2008
Autor: H. von Richthofen
Eintrag: 99

Sehr geehrter Herr Janssen, auch ich möchte Ihnen dazu etwas schreiben. Mehr als 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges sind noch immer 70.000 us-amerikanische Besatzungssoldaten hierzulande stationiert. Es gibt noch immer keinen Friedensvertrag mit den USA, und in der UNO gilt für Deutschland nach wie vor die sog. “Feindstaatenklausel”. Personen mit einer unliebsamen politischen Meinung werden von den Gerichten des “freiesten deutschen Staates” zu teils hohen Haftstrafen verurteilt. Der größte Teil der Goldreserven des Bundesrepublik Deutschland liegt in den USA. Doch die etablierte Politikerkaste hüllt sich diesbezüglich in Schweigen. Anders dagegen der Finanzexperte David Marsh, der in seinem 1992 veröffentlichten Buch “Die Bundesbank - Geschäfte mit der Macht” auf Seite 82 schreibt: Unter den führenden Zentralbanken mit Goldbesitz ist die Bundesbank die einzige, die nur einen kleinen Teil ihrer Goldbarren auf eigenem Gelände aufbewahrt. In den Tresorräumen in Frankfurt liegen nur etwa 80 Tonnen, d.h. knapp über 2% des Gesamtgoldes. Der Rest ist auf die Tresore anderer Zentralbanken, der Federal Reserve Bank in New York, der Bank of England und zu einem kleineren Teil auch der Banque de France verteilt.” Allein dadurch ist das wirtschaftliche Schicksal der Bundesrepublik auf Gedeih und Verderb vom ehemaligen Gegner, den USA, abhängig, die - wie eingangs erwähnt - bis heute Besatzungstruppen und Stützpunkte auf deutschem Boden unterhalten sowie einen Friedensvertrag verweigern! Das heutige Deutschland hat noch nicht einmal eine Verfassung, auch, wenn in den Medien gerne dieses Wort bemüht wird, sondern nur ein provisorisches Grundgesetz, über welches nicht vom Volk abgestimmt wurde. Es wurde nämlich von den alliierten Besatzungsmächten entworfen und in Kraft gesetzt. Seit 1945 hat - soweit bekannt - kein deutscher Politiker ernsthaft den aktiven Versuch unternommen, das Grundgesetz durch eine vom Volk legitimierte Verfassung zu ersetzen, die Goldreserven zurück in die Heimat zu holen, einen Abzug der Besatzungstruppen zu erwirken, alliierte Kriegsverbrechen juristisch zu verfolgen und die Täter abzustrafen oder die widerrechtlich annektierten deutschen Ostgebiete zurückzufordern. Stattdessen ergeben sie sich in endlosen Schuld- und Sühnebekenntnissen und forcieren den Austausch des Staatsvolkes durch millionenfache Einwanderung von Wirtschaftsflüchtlingen aus aller Welt. Heimattreue Politiker, denen das Wohl von Volk und Heimat am Herzen lag, wurden mit Hetzkampagnen mundtot gemacht (zB Martin Hohmann) oder ermordet, wie Jürgen Möllemann. Endlich hat sich ein Bürger entschlossen, etwas dagegen zu tun und nicht weiter dabei zuzusehen, wie Merkel & Co unsere deutsche Heimat verraten und verkaufen. Weiter so Herr Janssen Hildegard von Richthofen

Datum: 22.06.2008
Autor: Gerda Weißmann
Eintrag: 98

Sehr geehrte Damen und Herren ,sehr geehrter Herr Janssen . Die Probleme in der BRD entwickeln sich ähnlich so wie gegen Ende der Weimarer Republik: Bin alt genug, um mich an die Stimmung der Wähler um 1930 zu erinnern: Millionen von Arbeitslosen, prekäre Wirtschaftslage, Kapitalflucht und Politiker, von denen es in der Weimarer Republik hieß: "Sie wirtschaften nur in ihre eigenen Taschen, sie haben eine Menge Privilegien und das Volk ist ihnen im Grunde genommen egal." Auch in der Weimarer Republik gab es Viele, die nicht mehr wussten, wen sie noch wählen konnten, genau so wie heute. .Dann hat man uns auch noch die D-Mark genommen, ob das ratsam war, darf stark bezweifelt werden, die Engländer z.B. sind da klüger und und scheinen damit auch besser zu fahren. Man hat uns den Euro beschert bei gleichzeitiger Verdoppelung vieler Preise und bei Halbierung der Einkommen und die Warnungen von erfahrenen Wirtschafts- wissenschaftlelrn ignoriert, die voraus gesehen haben, was passieren würde.. So gesehen, befindet sich die BRD auf einem gefä hrlichen Weg. Die Weisheit mit Löffeln gefressen haben unsere Politiker wohl nicht. Sie brauchen auch keine, denn sie müssen ja sowieso das tun, was die bestehende Diktatur der Parteivorstände für richtig hält, und wer hinter denen steckt, nun das weiss man ja. Gerda Weißmann

Datum: 22.06.2008
Autor: Artur Dönitz
Eintrag: 97

Sehr geehrter Herr Prof.Janssen,
ihr Kollege war so freundlich und hat uns Ihr Buch in Budapest überlassen,
dafür möchten wir uns noch einmal bedanken.
Die Zeit für eine patriotische Einigungsbewegung" ist so reif wie nie zuvor!
Wenn nicht jetzt gehandelt wird - wann dann?
Deutsche Patrioten haben 1848 die demokratische Revolution durchgeführt, In dieser Zeit schrieb Hoffmann von Fallersleben unsere heutige Nationalhymne - von der wir heutzutage nur eine Strophe singen dürfen , angeblich ist die ganze Hymne zu "national". Es ist eine Schande für Deutschland, daß die etablierten Parteienvertreter die eigene deutsche Geschichte nicht kennen und von unsere 2000-jährige Kulturgeschichte nichts wissen wollen.
Deutsche Patrioten waren es, die 1953 für die Einheit und Freiheit Deutschlands im Volksaufstand gegen russische Panzer und Soldaten kämpften.
Deutsche Patrioten waren es, die 1989 in der vordersten Reihe standen, um die kommunistische Diktatur in der DDR zu stürzen.
Hier und heute sind Leute wie  Oskar Lafontaine im Bundestag, die damals mit aller Macht eine Wiedervereinigung verhindern wollten und heucheln jetzt den Bürgern vor, sie wollten etwas für die Deutschen gegen die Globalisierung tun. Gerade, weil sich solche Politiker zu Interessenvertretern des deutschen Volkes aufspielen, ist es wichtiger denn je zuvor, das alle Patrioten zusammenstehen!Auf fast allen Gebieten und Themen der Politik kann man nur das Versagen der etablierten Parteien und Politiker feststellen: Die BRD Regierung verfolgt jedermann mit Antiterrorgesetzen, der ihr nicht genehm ist, er muß nur Deutscher sein.
Herr Janssen es reicht! Wir Deutsche Patrioten müssen  endlich handeln.
 
Hochachtungsvoll
 
Artur Dönitz
. .

Einträge: 546 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Zurück / Back