Tagebuch - Guestbook - Zentralrat Deutschland (ZD) - Zentralrat der Deutschen (ZDD) - Heino Janssen - Zetel - www.zdd.se - info@zdd.se

 

Autor: Hier sehen Sie die bisherigen Tagebuch-Beiträge:

Datum: 20.10.2007
Autor: birnbaum
Eintrag: 36

Mister Janssen,
Kann man mit Menschen tacheles reden die meschuke sind.?
Wir haben ein unsichtbares und mächtiges Imperium von Finanz- und Industrieleuten, die man auf keiner Weltkarte verzeichnet findet. Diese Macht existiert, und operiert in der ganzen Welt. Wir besitzen 80% der lokalen und internationalen Informationsorgane. Die Wirklichkeit hinter der demokratischen" Fassade ist ganz anders als die ,die Ihnen durch die Massenmedien beigebracht werden. Sie leben schon unter der Herrschaft gewisser Multimilliardäre, die durch ihre Kontrolle eine riesige Macht ausüben um die Menschheit in einer "Neuen Weltordnung" zu bringen.. Das ganze politische System in den USA und Europa steht unter unserer Herrschaft . Jehovah wollte es so.Aus dem alten Testament, 5. Mose 28:13 geht hervorgeht. Das Gott uns Juden als.Herrenvolk auserkoren hat und uns zur Weltherrschaft bestimmt hat. Selbst der Papst aus Rom weiss das, nur Sie scheinbar immer noch nicht. Lesen Sie das alte Testament und Sie werden uns Recht geben. Das kann kein anders Volk, Ihr Adolf hat es doch probiert und vollständig versagt .Sie Mister Janssen und Ihr alberner Verein Zdd.se und der zdd.dk. sind nicht auserwählt
Ihr Verein ist eine Lachnummer mit der Sie im Zirkus auftreten können.
Abel Birnbaum USA

Datum: 19.10.2007
Autor: Herr Jens
Eintrag: 35

Da hätte Harry Hirsch mal besser seine juristischen
Koksbrüder auf Trab bringen müssen, denn die Karpfen in deutschen Flüssen lassen sich evtl. nach der Toilettenspülung davon beeindrucken.

Mit dem bedruckten Klopapier läßt sich kein Blumentopf gewinnen.

Das gibt höchstens einen Met-Rülpser aus dem germanischen Langhaus.

Wir werden euch solange lieben, bis Ihr die Flucht ergreift. Im übrigen wird eure babylonische Träumerei noch ganz andere Früchte ernten.

Euer These - Antithese - Zirkus hat ausgedient und
eure Fettnäpfchen könnt Ihr bei euren Hütchenspielen verzocken.

LOL

Datum: 18.10.2007
Autor: hirsch
Eintrag: 34

Janssen!
Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet, ein Bulgare Minister wird. Ihr seid in diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern so wie wir es wollen
Wir und nicht der Zdd .

Isak. Hirsch

Datum: 18.10.2007
Autor: Herr Jens
Eintrag: 33

Sehr geehrter Herr JANSSEN,


die Grundlage für einen Staat ist die Existenz von Rechtssubjekten in Form von natürlichen Personen,
wie im BGB § 1 genannt.

Diese existieren nicht gem. dem "Personalausweisgesetz", "OwiG § 111" und den angewendeten "Ländergesetzen" nicht.

Es gibt nur NAMEN und keine FAMILIENNAMEN danach, dies bewirkt den Status von Sklaven wie nach altem römischen Recht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Nat%C3%BCrliche_Person

Ich bin eine natürliche Person mit FAMILIENNAMEN die Deutscher gem. RuStAG vom 22.Juli 1913 ist und nicht
"Herr Jens"!

Alle ´"Verwaltungsvorgänge" und "Verträge" sind sittenwidrig und beinhalten Straftaten und zwar über Jahrzehnte rückwirkend.

Schutzgelderpressung, Nötigung (Anstiftung) zur Urkundenfälschung usw. sind nur einige davon.

Sämtliche "Privatvermögen" der Straftäter sind zur Regelung der Schadenersatzforderungen heranzuziehen.

Folglich gibt es auch keine "Amtspersonen" und keine "juristischen Personen", für deren Existenz natürliche
Personen Voraussetzung sind..

Dazu kommt Bilanzfälschung, Währungsbetrug ect.

Die strafrechtliche Behandlung sollte pädagogischen Charakter haben, ich schlage vor, lebenslang "ehrenamtliche"
Tätigkeit im orangen Overall mit der Aufschrift "BRD" (je nach Straftatbestand).

Dies dürfte neben dem erzieherischen Effekt auch das Volk beruhigen und ist jeder Eskalation vorzuziehen.

Siehe dazu einige Schriftstücke in der Anlage.

Und hier ein Beispiel am "STVG § 33 ff.":


Liebe Rechtssuchenden,

hier der Nachweis, daß lt. "STVG" § 33 ff. die eigenen "Gesetze" durch
"Straßenverkehrsämter" nicht befolgt werden.

Da Formulare stets mit NAME VORNAME beschriftet sind und auch der
"PA" als Vorlage verlangt wird, ist die Aberkennung des Status einer
nätürlichen Person (BGB § 1) erfolgt und die Anmeldung des KFZ
von anderen Starftaten begleiteter Betrug ( z.B. Urkundenfälschung).

Jeder Betrogene hat das Recht auf Schadenersatz und strafrechtliche
Verfolgung der Täter, die vom "Landrat" gem. "OwiG § 111" als ladungsfähige
Personenangaben herausgegeben werden müssen.

Dies betrifft auch "KFZ-Steuern".

Durch zusätzliche "Haftanträge" werden dritte zusätzlich zu Straftaten aufgefordert
(Erpressung ect.).
Über Herrn "Jens" braucht man sich also nicht zu wundern.

LGJH

Hier isses:

Datum: 18.10.2007
Autor: Janssen
Eintrag: 32

Sehr geehrter Herr Lüchtern,
Unwissenheit schützt bekanntlich de jure vor Strafe nicht.
Nur gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens.
Denn ein Volk, das seine verbrieften Rechte nicht einfordern will, hat keine Rechte.
Wie soll ein Volk, das seine eigenen Henker immer wieder wählt, noch zu retten sein?
Da ist der > ZD mit seiner Satzung und Ermächtigungsgesetz nach Völkerrecht <, um die(Z) Zentralisierung der (D) Deutschen zur Selbstverwaltung nach Völkerrecht zu ermöglichen, dem gegenüber das „Nazi- BRD- Parteienkonstrukt“ unter der Loge „Atlantik – Brücke“ steht, als das selbsternannte Konstrukt des Völkermords nach jüdischem Ritus, nach den Tathandlungen! Wenn die Deutschen das nicht begreifen wollen, dann gute Nacht!

Scheinbar ist der Arbeitslohn von 1,- € noch zu hoch, die Obrigkeit noch nicht unverschämt genug, mit ihrer Selbstbedienung und der Knechtung des eigenen Volkes?
Die Asylanten noch nicht kriminell genug, obwohl das Asylrecht nur ein Gastrecht ist, der Volksaufstand seit 1952, jedoch spätestens seit 1990 laut Art. 20 Abs. 4 GG längst überfällig sein dürfte. Denn wie verlogen, hinterhältig und gemeingefährlich die BRD- Gewalten sind, offenbaren sie jeden Tag für jeden erkennbar!
Die sogenannten demokratischen Parteien sind doch nur 1919 wie 1949 wegen ihren volkszerstörenden Wirkung eingeführt worden, obwohl nach Art. 20. Abs. 2 Satz 1 GG alle Staatsgewalt nur vom Volk ausgehen sollte, wie durch den ZD vorgegeben, warum wird das nicht angenommen?

Da war die Volkspartei, die NSDAP, die > Nationale-Soziale-Deutsche-Arbeiter-Partei <,
die heute als „braune Nazi – Suse“ bezeichnet wird, obwohl in Art. 25 GG als vordringliches Recht, allen Rechten vorgehend, festgeschrieben ist. Zudem der Begriff „Nazi“ für National - Zionismus nur stehen kann.
Demzurfolge müßte jetzt nach BRD-Recht nur eine Vertretung existieren, wenn das Grundgesetz (GG), das jetzt sogar die Verfassung sein soll, was wiederum eine Lüge ist, wie alles, ernst genommen wird, nämlich nach Art. 20/2/1 GG zu Art. 25 GG gleich „NSDAV“ - gleich „ Nationale-Soziale-Deutsche-Arbeiter-Volk < ist das so schwer zu begreifen? Oder ist das fortbestehende Deutsche Reich mit seinem Staatsvolk schon ausgemordet, wie durch Art. 23 GG n.F. 1990 festgeschrieben? Ausmordung durch Vertreibung, Verfremdung, Verblödung, Vernichtung, Vermischung Verkriminalisierung?

Datum: 17.10.2007
Autor: lüchtern
Eintrag: 31

Herr Janssen
In kaum einem anderen Land leben so viele Ausländer wie in der BRD. Ein grosser Teil davon respektiert unsere Gesetze. Viel zu viele Ausländer missachten jedoch unsere Gastfreundschaft. Sie begehen schwere Straftaten, bedrohen unser Eigentum sowie unsere Gesundheit und unser Leben. Alle Politiker versprechen bei ihrer Amtseinführung, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Viele Abgeordnete lassen sich dann aber in Aufsichtsräte wählen oder kassieren für so genannte Beraterverträge. Die Parteien selbst lassen sich von Konzernen durch Spenden finanzieren. Eine unabhängige Politik zum Wohle des Volkes gibt es nicht. Der ZDD muß die Bürger mehr aufklären.
MfG
Willi Lüchtern

Datum: 13.10.2007
Autor: Harald Schüßler
Eintrag: 30

Zum schreiben von:
Herr Dr.Dr.Isak Sommer aus Toronto,

Herr Dr.Dr.Isak Sommer,
auch ich möchte etwas zu Ihrem Schreiben sagen. Das Juden nicht gleich Juden sind ,das wissen Sie so gut wie jeder andere Mensch mit Gesunden Menschenverstand.
Es gibt viele Arten von Christen, aber auch viele Arten von Juden.
Leider wissen nur wenige davon, dass es auch Schein- Juden, aber auch Schein-Christen auf diesem Planet Erden gibt.
Das den Schein-Juden, also den Zionisten das Handwerk gelegt werden muss, die Kriegstreiber auf den Planet Erden sind.
98,9% der Weltbevölkerung wollen keinen Krieg, aber 1,1 % der Zionisten schüren den Krieg auf Erden.
Nicht der Deutsche ist der Böse, sondern die Kriegstreiber, die alle Völker in die Katastrophe treiben, um an der Not verdienen zu können, das ist es doch?
Wissen Sie, hier herrscht die Schwarze Magie, die nur die Gewalt und keine Nächstenliebe kennt.
Alles hat einen Anfang und ein Ende, auch für Sie und Ihr Volk, Herr. Dr. Dr. I. Sommer,
denken Sie an Menuhin, wie er die Welt sieht. Ein Mensch, der die Wahrheit sagt,
leider gibt es nicht mehr viele davon!

http://www.gerard-menuhin.de/Kolumne/Kurzes_Vademecum.html

Datum: 28.09.2007
Autor: Janssen
Eintrag: 29

Herr Dr.Dr.Isak Sommer aus Toronto,

Sie sprechen eine bedauerliche Tatsache an, das seit 1914 durchgeführte Ausmordungsprogramm einer bestimmten Rasse, die mit dem Globalisierungswahn den Volksvernichtungswahn, als Antischöpfung betreibt.

Hitler hat das sehr wohl erkannt, konnte aber das Blatt nicht wenden, weil er nur von Verrätern und Lügnern umgeben war.

Nur haben Sie eines vergessen, die deutsche Intelligenz die ausgewandert ist, nicht die Idioten, wovon Sie sprechen, die ihre eigenen Henker in der BRD, im Land der Deutschen wählen, die kann man vergessen.

Dafür ist nicht das Völkerrechtsubjekt ZD (Zentralrat Deutschland) gegründet, der bereits durch den ZDI zur Weltorganisation aufgestiegen ist.

Auch sollten Sie wissen, dass es nur einen ZD und nur einen ZDI gibt, nicht wie Sie behaupten!

Sie sollten daher sehr vorsichtig sein, denn nur große Deutsche, auch mit jüdischem Glauben, wenn ich an die Strauß – Familie u.a. denk, haben in Deutschland gemeinsam die hohe Kultur gestaltet.

Denn der Jude weiß ganz genau, dass er nur durch und mit Hilfe anderer Völker leben und überleben kann.

Darum sollten Sie sehr differenziert und wahrheitsgetreu die Situation analysieren und aussprechen, in die Ihr Volk alle Völker gebracht hat.

Sie wissen doch, Hitler hat keinen Krieg angefangen!

Sie kennen die Kriegsverursacher, auch den Kriegszustand des führerlosen deutschen Volkes im fortbestehenden Deutschen Reich, auch die Völkermordabteilung im Land der Deutschen, oder?

Sie kennen doch auch die weltweiten Völkermordprogramme der Hintergrundmächte unter dem Deckmantel der Terrorismusbekämpfung!

Machen Sie die Archive auf, oder fürchten Sie die Wahrheit so sehr, dass die Juden daran zugrunde gehen werden? Wir sollten uns mal im elitären Kreis treffen, zur Erhaltung der Schöpfung, was halten Sie davon? Alle sind herzlichst eingeladen, denn es ist keine Zeit mehr zu verlieren, Sie sollten wissen, auch ich weiß, wo es lang geht.

Gruß: Janssen

Datum: 28.09.2007
Autor: Dr.Dr. Sommer
Eintrag: 28

Mister Janssen!
Das deutsche Volk was Sie meinen existiert nicht mehr.
Es ist mit Adolf Hitler untergegangen und die Intelligenz ist
nach USA (Werner von Braun etc.) ausgewandert.
übrig geblieben ist Schrott und für nichts mehr zu gebrauchen.
Schauen Sie sich doch mal die deutschen Urlauber im Ausland an.
Dickbäuchig, ein Eis in der Hand ,Sandalen ,die Fußnägel von Pilz
befangen und verblödet. Sie sind doch das beste Beispiel.
Das deutsches Volk ,ein Volk von Idioten das von Schizophrenen Politikern
regiert wird,das ist die Wirklichkeit.
In einigen Jahren ist ihre Art von Spezies vollständig von der Bildfläche verschwunden.
Ihr Volk wird von den Einwanderern, Türken, jüdischen Russen usw. ersetzt.
Jeder Türke und jeder Ausländer hat mehr Styl als Sie selber.
Also hören Sie auf mit Ihrem Theater. Zdd.se. Zdd.dk.
Gibt es noch 20 weitere ZD?
Wir das auserwähltes Volk , wissen wo von wir reden.

Dr.Dr.Isak Sommer aus Toronto

Datum: 27.09.2007
Autor: Janssen
Eintrag: 27

Ja, Frau Dirks,
so ist es, denn so lange die Deutschen ihre eigenen Henker immer wieder wählen,
wird sich nichts ändern, bis zum bitteren Ende, dem Volkstod!
Denn wer im BRD- Nazistaat die Wahrheit spricht,
landet der nicht schnell vor dem Nazi- Juden- Gericht?
Da ist der Kardinal Meisner, der von Kunst redet, die entartet ist!
Schlimmer noch bei Eva Herman, die nur von Muter und Kind spricht,
schon sind sie untragbar im Nazistaat geworden , müssen gehen!

Da ist die Rot im Nazistaat mit ihren Genossen im grünen Gewand.
Die andere Rot, ihren Platz neben der Frankfurter Schule fand.
Die Logengesellen Kohl, Merkel, Fischer und Co, sind sie nicht froh,
ob schwarz, blau, gelb, grün, rot, sitzen seit 1952 alle im gleichen Boot,
wenn es geht, das deutsche Reich und Volk zu führen in den Tod?


Da ist der Zentralrat Deutschland (ZD) zu wählen, damit hört auf das Morden!
Zudem der ZDI zum ZD, damit alle Völker ihre Zukunft können besorgen.
Dazu die Satzung und das Ermächtigungsgesetz des ZD und ZDI gegeben,
damit Recht und Wahrheit zurück kehrt, um so zu gestalten das Überleben.
Michel, jetzt ergreif endlich die Gunst der Stund, damit der ZD macht die Rund!

Datum: 25.09.2007
Autor: dirks
Eintrag: 26

Herr Präsident Janssen !

Man muss kein Antisemit sein um hier eine Wut gegen diese Geldgierigen und
unverschämtenten Juden zu verspüren.
Warum zahlen wir überhaupt an Israel?
Das Israel besteht, haben die Israelis Adolf Hitler zu verdanken.
Ohne seine damalige Ausreiseerlaubnis nach Israel und dem kostenlosen Kredit
von 1.000 RM gäbe es kein Israel.
Warum die ständigen Wiedergutmachung? Wann hört das auf?
Wenn eine deutsche Mutter umkommt, so wird der
Materielle Wert von Gerichten auf ca. 40.000,Euro angesetzt.
Gehen wir einmal davon aus das die Zahl der 6.Millionen stimmt und nehmen
wir die 40.000, die ein Gericht einer Deutschen Familie als Schadenersatz
zuspricht. Dann haben wir alles Überbezahlt! Es muss Schluss sein!
Jeder sollte seinen Bundestagsabgeordneten darauf ansprechen, ihn unter
Druck setzen. So lange wir nicht alle dagegen was sagen, wird das nichts.
Harz IV Empfänger bekommen trotz steigender Lebenshaltungskosten keine
Erhöhung, weil wir unser Geld an Wiedergutmachungsforderungen verschwenden!
Kinderausbildung und Kinderbetreuung wird laufend gekürzt, weil wir unser
Geld an Wiedergutmachungsforderungen verschwenden!
Unseren Rentnern, ehemalige Kriegsgefangene die den Bombenholocaust miterlebt haben und vertrieben, erniedrigt und gedemütigt wurden, wird die Rente gekürzt, weil wir unser
Geld an Israel verschwenden! Wir wären der reichste Staat der Welt wenn wir nicht von den "Holocaustopfern" ausgeplündert würden! Wie lange soll das noch so weiter gehen?
Mit freundlichem Gruß
Gerda Dirks

Datum: 19.09.2007
Autor: janssen
Eintrag: 25

Herrn Bartel und
Herr Franz Allendinger aus München,
Sie sollten einmal lesen, warum ich so verfahren musste.
Wenn Sie das nicht begreifen können, dann tun Sie mir leid.
Denn es ist nicht das Gästebuch, sondern das Tagebuch, was da geführt wird.
Das Gästebuch musste zwangsläufig aus besagten Gründen geschlossen werden.
Sie haben aber die Möglichkeit, unter Gästebuch,
oder wenn Sie mir eine Email schicken,
ins Tagebuch zu kommen, das wollen Sie scheinbar nicht, oder?

Datum: 18.09.2007
Autor: marzahn
Eintrag: 24

Es muss endlich Schluss sein mit diesen Wahnsinn
Nach 60 Jahren. Wie lange soll diese Erpressung noch weiter gehen ?

Wie die israelische Haaretz am Freitag berichtete, soll bei einem israelischen Gericht eine Klage gegen Deutschland eingereicht werden. Die bisher etwa 3.000 israelischen Kläger wollen daß Deutschland ihnen die Kosten für Psychotherapien erstattet, die eine Folge des Holocausts sind. Die Kläger wollen eine Sammelklage einreichen .Es sind 15.000 Kläger. Bei den Klägern handelt es sich um Kinder von Überlebenden des Holocaust. Sie begründen ihre Klage damit, daß sie beispielsweise durch Erzählungen ihrer Eltern traumatisiert worden seien. In der Klageschrift wird beispielsweise der Zustand von fünf Töchtern von Überlebenden genannt, die unter Traumata, Angstzuständen und Depressionen litten. Eine 55 Jahre alte Klägerin habe Angst vor fahrenden Bussen, da diese sie an die Züge erinnerten, die Juden in die Vernichtungslager brachten. Sie nehme Beruhigungsmittel und leide unter Panikattacken, so die Klage weiter. Eine andere Klägerin, die berichtet, sie sei von ihren unter Depressionen leidenden Eltern in einem dunklen, schmutzigen Haus großgezogen worden, habe Angst vor Hunden entwickelt und sei seelisch krank. "Sowohl die Erfahrungen der zweiten Generation als auch Studien spiegeln die generationsübergreifende Weitergabe des Traumas wieder, demonstriert darin, sie nach Holocaust-Opfern zu nennen, von ihnen zu erwarten, für sie als Yahrzeit-Kerzen [zum Gedenken an verstorbene jüdische Verwandte an deren Todestag entzündete Kerzen] zu dienen, andauernde Aussetzung von nicht endender Trauer und Horror-Geschichten, Schuldgefühle weckende Manipulationen und übertriebene Kontrolle", so die Klageschrift.

Hans Marzahn

Datum: 18.09.2007
Autor: Allendinger
Eintrag: 23

Was ist das für ein Gästebuch und Tagebuch ,wo Janssen nur seine Meinung rein schreibt .
Und andere kommen nicht zum Zuge .Alles andere wird blockier und zensiert durch Janssen,
mit der Begründung es wäre alles Müll.
Was Müll ist beurteilt schließlich der Leser und nicht Diktator Janssen.
Herr Janssen sie sind nicht in der Lage anderer Meinung zu ertragen. Pure Diktatur schlimmer wie in der DDR.
Übrigens ein Gästebuch heißt Gästebuch, weil Gäste dort ihre Meinung schreiben sollen und nicht Sie.
Darüber sollten Sie mal nachdenken.
Da sind die Seiten des Herrn Müller Zdd.dk wirklich frei von Zensur.
Wenn so Ihr Zentralrat Zdd.se aussieht ,dann gute Nacht Deutschland.
Franz Allendinger München

Datum: 17.09.2007
Autor: Heino Janssen
Eintrag: 22

Sehr geehrter Herr Habib .Kardar aus Kairo,
Ihre Eintragung freu mich sehr, denn ich sehe das genau so wie Sie.
Darum habe ich auch über Recht und Wahrheit geschrieben,
die Rechtslage der Deutschen und die der ganzen Welt versucht offenzulegen,
den ZD und jetzt den ZDI gegründet,
in der Hoffnung, alle Völker schließen sich zusammen, um der
Antischöpfung unter dem Fünfzackstern entgegen treten zu können.
Denn, es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder :
„Nationale Wende, oder multikriminelles Ende!“

Datum: 17.09.2007
Autor: janssen
Eintrag: 21

Jeder hat die Möglichkeit,Stellung zur Sache abzugeben!
Da ich zugemüllt wurde, habe ich mich zur Sichtung entschlossen, wonach nur Eintragungen zur Sache übernommen werden, bitte um Verständnis.
Dazu gehören der ZD (Zentralrat Deutschland) und der ZDI (neu - Zentralrat Deutschland International, siehe dazu die Satzung und das Ermächtigungsgesetz nach Völkerrecht)

Datum: 17.09.2007
Autor: janssen
Eintrag: 20

Der Wahnsinn der Wahnsinnigen!


Wer im Nazistaat BRD unter dem Judenstern die Wahrheit ausspricht,
wird der nicht gleich gezogen, vor dem Nazi- Juden Gericht?
Da ist der Kardinal Meißner, der von Kunst redet, die entartet ist!
Schlimmer noch bei Eva Herman, die nur von Muter und Kind spricht,
schon sind sie untragbar im Nazistaat, müssen raus, oh Michel, mir graust!

Da ist die Rot im Nazistaat mit ihren Genossen im grünen Gewand,
Die andere Rot, ihren Platz neben der Frankfurter Schule fand,
die Logengesellen Kohl, Merkel, Fischer und Co, sind sie nicht froh,
ob schwarz, blau, gelb, grün, rot, sitzen seit 1952 alle im gleichen Boot,
wenn es geht, das deutsche Reich und Volk zu führen, in den Tod?

Oh Michel, was ist nur aus dir im Land der Deutschen geworden,
verdienst jetzt auch noch den größten Völkermordorden?
Wählst immer wieder deine eigenen Henker, statt die Volkeslenker?
Hast du nicht gemerkt, wie sie Lügen, das sich die Balken biegen,
leiden dann an Gedächtnisschwund, wenn sie sich überführt in ihrer Rund?

Da ist der Zentralrat Deutschland (ZD) zu wählen, damit hört auf das Morden!
Zudem der ZDI zum ZD, damit alle Völker ihre Zukunft können besorgen.
Dazu die Satzung und das Ermächtigungsgesetz des ZD und ZDI gegeben,
Damit Recht und Wahrheit zurück kehrt, um so zu gestalten das Überleben.
Michel, jetzt ergreif endlich die Gunst der Stund, damit der ZD macht die Rund!

(Erklärung und Begriffsbestimmungen)
Da offensichtlich die Deutschen alles glauben, was ihnen vorgelogen wird,
jedoch böse werden ,wenn sie mit Recht und Wahrheit konfrontiert werden,
möchte ich den Sachverhalt verdeutlichen:

Der Begriff „Nazi“ steht für Na – National und Zi – Zionist, nachzulesen in den Zionistischen Protokollen und im Talmud.
Zudem ist Rassismus unter Höchststrafe in der BRD, im Land der Deutschen gestellt
(§ 130 StGB), obwohl als vordringliches Recht in Art. 25 GG vorgegeben, allen Gesetzen vorgehend sollte, womit deutlich wird, wer und was die BRD-Politiker mit ihren Gewalten und der Einheits- Medienlandschaft sind. Dazu der Zentralrat der Juden in Deutschland, als Körperschaft des öffentlichen Rechts, wobei die Deutschen im Land der Deutschen handlungsunfähig gehalten werden, ist das des Volkes Wille? (Art. 20/2/1 GG)

Wer es immer noch nicht glauben will, der sollte das Buch: „Der Kampf“ um die wahre Geschichte Deutschlands Teil I lesen. Wer es dann immer noch nicht verstanden hat, der
hat bald die Möglichkeit, auch „Der Kampf“ Teil II zu lesen, wobei das weitere Buch
„Das Volk und seine Führer“ für alle Völker bestimmt, in Arbeit ist und sicherlich 2008 fertiggestellt werden kann. (de jure: siehe dazu die Satzung und das Ermächtigungsgesetz des ZD und ZDI, um allen Völkern wieder die Rechtsgrundlage nach Völkerrecht zu geben,
damit sie wieder handlungsfähig in Selbstbestimmung werden).

Datum: 17.09.2007
Autor: Maier
Eintrag: 19

Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist. Nicht an der Wahrheit liegt es daher, wenn die Menschen noch so voller Unweisheit sind.
Alle Geheimnisse liegen in vollkommener Offenheit vor uns. Nur wir stumpfen uns gegen sie ab, vom Stein bis zum Seher. Es gibt keine Geheimnisse an sich, es gibt nur Uneingeweihte aller Grade.
- Christian Morgenstern - Deutscher Schriftsteller (1871 - 1914) -

Datum: 16.09.2007
Autor: michan
Eintrag: 18

Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist. Nicht an der Wahrheit liegt es daher, wenn die Menschen noch so voller Unweisheit sind.
Alle Geheimnisse liegen in vollkommener Offenheit vor uns. Nur wir stumpfen uns gegen sie ab, vom Stein bis zum Seher. Es gibt keine Geheimnisse an sich, es gibt nur Uneingeweihte aller Grade.
- Christian Morgenstern - Deutscher Schriftsteller (1871 - 1914) -

Datum: 16.09.2007
Autor: kadar
Eintrag: 17

Sehr geehrter Herr Janssen.
Afghanistan, Iran und alle anderen muslimische Staaten müssen nicht von den Terroristen befreit werden.
Es gibt keine Terroristen es sind Freiheitskämpfer die ihr Land vor den Israel-Amerikanischen Gangstern
befreien wollen. Sofern diese Gangster diese Länder verlassen ist ruhe. Das gilt auch für Deutschland ,das immer noch nach 60 Jahren besetzt ist. Das deutsche Volk läst sich von einen Wolfgang Schäuble der die Dr. Herrhausen-Treuhand-Nummer, oder die New Yorker WTC- Nummer in die Irre führen , bei denen ehrliche und gute Menschen, für die satanischen Ziele der Israel-Amerikanischen Gangster geopfert werden. Ihr Buch sagt alles Herr Janssen.

Habib .Kardar aus Kairo

Datum: 03.09.2007
Autor: Sommerfeld
Eintrag: 16

Herr Janssen, hören Sie einmal genau zu, ich werde mit Ihnen einmal tacheles reden.

1% der Weltbevölkerung haben den jüdischen Glauben und unsere Gemeinden wachsen täglich siehe Berlin einer der größten Synagogen die gerade eröffnet wurde. Christliche Kirchen werden verkauft und als Kaufhäuser etc. umprogrammiert. Das Christentum am Ende?

Deutschland den Deutschen, Engländern den Engländern, das war einmal.

Die Globalisierung, hat längst stattgefunden und lässt sich durch nichts mehr aufhalten. Fakt ist, es wird eine Weltregierung geben.

Sie sagen, dass wir Juden die Welt beherrschen. Also 1% der Weltbevölkerung und wir Juden beherrschen die Welt. Ist das nicht fantastisch.

Aber warum? Weil andere zu dämlich sind. Nur der Intelligente kann die Welt beherrschen. Oder glauben Sie im Ernst, dass einer Ihrer Glatzköpfe, die in der vierten Generationen Sozialhilfe erhalten und von morgens bis abends nur am saufen ist, dazu den Verstand total versoffen hat, die Welt beherrschen kann? Das glauben Sie doch selber nicht.

Diese Leut sind am aussterben und zu nichts nutze. Also warum der Judenhass ? Wir Juden haben gewisse Werte, die wir streng an jede Generation weiter geben. Das alleine macht uns symbolisch zum auserwählten Volk.

Wir arbeiten hart und benutzen unsere Intelligenz. Also steht uns auch mehr zu. Wir haben einen Staatsvertrag mit der BRD. Das ist einmalig auf der Welt. Aber warum? - Weil das deutsche Volk uns braucht und sonst ganz am verblöden wäre. Nur wir Juden können dieses Land vor dem totalen Untergang der Glatzköpfe retten. Das weiß der Staat , das wissen die Glatzköpfe, ja Sie selbst wissen das, Herr Janssen und das macht sie meschugge. Denn wir haben Recht.

Sie sollten darüber ernsthaft nachdenken, vielleicht lassen Sie Ihr ganzes Theater und werden noch Mitglied in einer unserer Logen.

Shalom Prof. Dres A Sommerfeld Texas USA

Datum: 01.09.2007
Autor: janssen
Eintrag: 15

Es gibt nur einen ZD in Deutschland und der ist unter www.heinojanssen.de.tf und www.zdd.se zu finden!

Unter www.zdd.dk hat ein Herr Alexander Müller sein Tagebuch der Wahrheit, von dem sich der ZD distanziert!

Datum: 23.08.2007
Autor: Dr. Blenders
Eintrag: 14

Sehr geehrter Herr Janssen,
ohne die Wahrheit ist keine Gerechtigkeit
möglich.Wir haben die Pflicht dem deutschen
Volk die Wahrheit zu sagen.Nur duch eine
starke Organisation können Sie Ihr Ziel erreichen.
Danke Herr Janssen
Dr. Blenders

Datum: 23.08.2007
Autor: Dr.Hackström aus Schweden
Eintrag: 13

Sehr geehrter Herr Prof. Janssen!

Ihr Buch hat uns sehr gefallen, lassen Sie sich nicht in die Enge treiben,

Der Zentralrat der Juden in Deutschland ,ist ein Staat im Staat eine Organisation von Lobbyisten, die ständig Sonderrechte beanspruchen und Deutschland abzocken.

Der II. Weltkrieg ist längst vorbei und der jüdische Holocaust Geschichte. Aber ständig wird die Holocaustkeule hervorgeholt und den deutschen ein schlechtes gewissen eingeredet um sie weiter auszubeuten. Die Täter und die wirklich persönlich Schuldigen sind alle tot.

Am dringlichsten ist es, die Gewaltpolitik Israels gegen seine Nachbarn international zu ächten. Es ist unerträglich, dass ein Regime mit brutaler Gewalt und Terror gegen seine Nachbarn vorgeht. Keine Macht der Welt ist in der Lage, die Interessen der USA in dieser Region zu verändern.

Israel muss durch internationalen Druck und wirtschaftliche Sanktionen gezwungen werden, sich mit seinen Nachbarn zu einigen. Solange es durch die israelische Politik palästinensische Flüchtlinge gibt, wird es Gewalt im Nahen Osten geben. Die deutsche Innen- und Außenpolitik ist eine Katastrophe. Die letzten 55 Jahre hat man mit Tabus und Mauscheleien überstanden. Die 'Erfolge' sind beschämend.

Es ist höchste Zeit, in der 'Judenfrage' neue Prämissen zu setzen. Allerdings wird sich die deutsche Politik nicht ändern. Wirtschaftliche Interessen zählten viel mehr, als Menschenrechte und Moral.

Dr.Hackström aus Schweden

Datum: 04.08.2007
Autor: janssen
Eintrag: 12
Homepage

Holocaust-Weltpolitik vor dem Aus?

Sind über 100.000 Fehlurteile mit einer Schadensverursachung von über 100.000.000.000.000.000,- DM von Amtswegen aufzuheben?

Während eines Filmfestivals in Mexiko feierten Filmgrößen und Politiker den Anti-Holocaust-Film des Bradley Smith, den des legendärsten Revisionisten und Holocaust-Wahrheitsforscher der Welt. Er machte schon vor 20 Jahren von sich reden, als es ihm gelang, in amerikanischen Universitätszeitungen Anzeigen mit Fragen zum Holocaust-Dogma zu schalten. Im Dezember 2006 sprach er in Teheran auf der vom Iran einberufenen ersten freien Holocaust-Konferenz der Welt.

Und nur ein halbes Jahr später befand er sich unter Film- u. Politgrößen in Mexiko, als sein revisionistischer Film "Das Große Tabu" unter großem Beifall Premiere hatte.

Das Kurzfilm-Festival "Corto Creativo" im mexikanischen Teil Kaliforniens hat mittlerweile Weltgeltung erreicht. Vom 7. bis 9. Juni 2007 fand in Otay Mesa, im Prominententeil von Tijuana (an der Grenze zu USA-Kalifornien) das "Corto Creativo 07" statt. Die Welt des Kurz- und Dokumentarfilms traf sich an diesen drei Tagen in Tijuana. Das Filmfest wird alljährlich von dem mexikanischen Universitätsring UDC (Universidad de las Californias) gefördert und ausgerichtet.

Das Filmfestival von "Baja California” ist also eine Weltadresse, wenn es um Kunst und Dokumentation geht. Finanziert und ausgerichtet von den weltberühmtesten Universitäten, besucht von Hollywood-Größen und organisiert von einem Professor, der gleichzeitig Vizepräsident einer Studien-Institution ist, die sich aus den wichtigsten amerikanischen und mexikanischen Universitäten zusammensetzt.

Diese macht- und einflußreiche Studieneinrichtung der Filmindustrie lud ausgerechnet Bradley Smith ein, seinen Dokumentarfilm über die:

„Nichtexistenz von Holocaust-Gaskammern" einer Weltelite vorzuführen.

Bradley Smiths Film, "Das große Tabu” ("El Gran Tabú”), das wissenschaftliche Beiträge zwischen Ernst Zündel, Germar Rudolf und ihm filmisch aufbereitete, wurde als "eingeladene Überraschung” im Programm ausgewiesen ("Invitado Sorpresa").

Bradley Smiths revisionistischer Film ("El Gran Tabú"), der die Bestreitung der Gaskammer-Geschichte und die Verfolgung der Wahrheitsforscher zum Inhalt hat, wurde als "Überraschung" ("Sorpresa") mit der laufenden Nummer 67 angekündigt. Die anwesenden Studenten und Filmgrößen überschütteten Bradley Smith mit Lob und Anerkennung.

Irgendeine sogenannte Holocaust-Lehranstalt hatte kurz vor Beginn des Festivals doch noch Wind von Bradley Smiths Teilnahme am Filmfest bekommen. Die Organisation schickte dann in Eile eine Holocaust-Einpeitscherin nach Baja, die nach der Vorführung des revisionistischen Hitfilms auf die Bühne sprang und Bradley Smith als "Rassisten" und Vertreter einer "Haß-Ideologie" beschimpfte. Das übliche Ritual eben. Selbstverständlich vermied es die Holocaust-Amazone unter allen Umständen, auf die Argumente und Fakten des Films einzugehen, sondern erging sich mit immer schrilleren Tönen in verbalen Angriffen gegen den Filmemacher. Nach ein paar Minuten war nur noch hysterisches Gekreische wie "Rassist” und "Haßideologe” zu hören.

Doch dann setzten sich die anderen Teilnehmer der Veranstaltung zur Wehr und brachten dem Angegriffenen stehende Ovationen entgegen als dieser der Dame antwortete: "Sie, meine Dame, beweisen an dieser Stelle die Thesen meines Films mehr als eindrucksvoll. Sie können auf Wissenschaft und auf Argumente nur mit Beschimpfungen und Beleidigungen antworten, mehr haben Sie nicht zu bieten." Was wegen leidvoller Erfahrung eines jahrzehntelangen einsamen Kampfes nicht zu erwarten war, geschah jedoch in Baja California im Jahre 2007 zum ersten Mal seit es den Holocaust-Revisionismus gibt. Die jungen Leute im großen Festsaal schlugen sich ausnahmslos auf die Seite von Bradley Smith. Sie forderten die Frau Holocaust-Professorin auf, ihre irrationalen Beschimpfungen einzustellen, wenn sie keine Argumente hätte. Die Frau Holocaust-Professorin verließ daraufhin fluchtartig den Saal. Der gesamte Schlagabtausch wurde von Bradley Smiths Kamerateam auf Film festgehalten und dürfte der Holocaust-Lobby noch sehr zu schaffen machen.

Weiter aus den russischen Archiven dazu die Dokumentation der Baukosten aller Bauwerke und Baumaßnahmen für das Konzentrations- und Kriegsgefangenenlager Auschwitz / Birkenau, die sich auf:

RM 109.967.103,- = DM 1.539.539.442,-

belaufen, als Minimum. Dies ergibt sich zwingend aus der Aufstellung der nicht erfaßten Kosten unter den Ziffern 8.1. bis 8.9. Es war weder eine einfache noch eine leichte Arbeit, diese Baukosten zu ermitteln, aber es war ein Vergnügen festzustellen, daß die Akten alles enthielten, was wir zu unseren Ermittlungen, einer Art Rechnungsprüfung, brauchten.

Nach über 60 Jahren ist denen, die diese Unterlagen erstellt haben, zu bestätigen, daß sie mustergültig gearbeitet haben. Wir konnten prüfen wie in einem eigenen Bauvorhaben, das vor kurzem abgeschlossen wurde. Jede Kleinigkeit ist belegt, nichts fehlt und nichts ist verborgen worden. Schon die Tatsache, daß die Akten komplett erhalten sind, zeugt davon, daß diese Moskauer Dokumente nun das inhaltsschwere Grundproblem des Holocausts geworden sind. Wohl die verdiente Strafe für diejenigen, die alle Behauptungen über Auschwitz erfunden und weiterverbreitet haben. Die Akten in Moskau bestätigen erneut, was seit dem französischen Buchenwald-Häftling und Revisionisten Paul Rassinier und alle seine Nachfolger zu diversen technischen und anderen Problemen begründet, später auch mit Dokumenten belegt haben.

Wir haben unsere Arbeit mit dem sicheren Gefühl abgeschlossen, daß hier Menschen am Werk waren, die noch mit preußischer Zuverlässigkeit und Genauigkeit ihrer Tätigkeit nachgegangen sind. Nicht einmal der geringste Gedanke kam auf, daß irgendeine Unterlage nicht stimmen könnte oder daß auch nur eine Kleinigkeit verheimlicht würde. Beweise für die behaupteten Verbrechen fanden wir auch in diesem Teil der Akten nicht. Interessant ist, welche Nebenergebnisse unsere Bearbeitung wieder zu Tage gefördert hat. Es sind "Fundsachen", die weiter das aus "Erzählungen der Zeitzeugen" vorgegaukelte Bild von Auschwitz entscheidend verändern; mehr noch, die "behaupteten Vorgänge und Gegebenheiten" als bewußte Lügen aufdecken. Denn auch Verschweigen oder Unterdrücken von Tatsachen ist eine Lüge und damit ein Verbrechen, um ein Volk auf Dauer in einem Zustand der Unterwerfung und Schuldknechtschaft zu halten. Denn wer ein Volk in Schuldknechtschaft hält, zerstört es. Wer so ein Volk zerstört, hat nur die Todesstrafe nach Alliierten- und Reichsrecht verdient!

Damit dürfte sich das System BRD selbst des permanenten Landes- und Hochverrat zum systematischen Völkermord am Volk der Deutschen überführt haben, auch die Wähler schuldig, die erst durch die Wahlstimme den Völkermord am eigenen Volk ermöglicht haben, sei denn eine Demenz lege vor, ein ganzes Volk so induziert irre?

Der Wahnsinn der Wahnsinnigen also?

(Reichsrichter, Reichssachverständiger, Anwalt des Rechts, Rechtsberater, Prozessagent des.)

Kommentar/Comment:
Siehe: http://www.youtube.com/results?search_query=zdd+chemtrails
Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=XdZREfpjSIg
Siehe: http://www.youtube.com/

Datum: 20.07.2007
Autor: heino janssen
Eintrag: 11
Homepage

Völkermord durch das Volk selbst?

Wie weit ist der Völkermord aller Völker, besonders der des deutschen Volkes bereits durchgeführt? Mister Prof. Dres. Ibrahim Rosenthal dazu im Gästebuch, ich zitiere auszugsweise:

„Also Mister Janssen, es gibt keinen Zentralrat der Deutschen und es wird diesen niemals geben. Dazu fehlt Ihnen eine große Organisation und sehr viel Kies. Beides haben Sie nicht. Merke Sie sich: Es gibt nur einen Zentralrat und das ist der Zentralrat der Juden.“

Ein Zentralrat der also über Leben und Tod aller Völker bestimmen will?

Ist so das „Deutsche Volk“ bereits gemordet, so gründlich umerzogen, indem es die eigenen Mörder wählt, sie noch ehrt und in höchste Ämter setzt?

Kommentar/Comment:
Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=VaItzcnCO64

Datum: 20.07.2007
Autor: heino janssen
Eintrag: 10
Homepage

Gibt es doch noch eine Rettung über den ZD?

Versucht die immer mehr sich ausbreitende Multipolarität der Hintergrundmächte der USA, die durch den Zusammenbruch der UDSSR bereits ganz Europa im Würgegriff hat, jetzt mit Hilfe der EU und Nato alle Völker der Welt nach jüdischem Ritus zu beherrschen?

Die so gepriesene vereinigte weltoffene Globalisierung soll offensichtlich unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung alle Völker der Welt vereinigen, damit jeder Jude ein König und jeder Nichtjude ein Sklave werden kann. Die Umsetzung der Antischöpfung unter dem Fünfzackstern und dem Kreuz also, wie von Mister Goldmann beschrieben?

Hat nicht längst Dank Putin eine Gegenströmung eingesetzt, wie 1933 durch die Nationalbewegung, wonach ein BRIC – Staatenbund (Brasilien, Russland, Indien, China) sich formiert hat, die bereits ein Brutto- Inlandsprodukt (BIP) an paritätischer Kaufkraft entwickelt hat, die der USA und EU übersteigt?

Die Rettung so in Sicht, um die Schöpfung vor dem Untergang zu bewahren?

Kommentar/Comment:
Siehe: http://www.youtube.com/user/volksaufklaerung

Datum: 20.07.2007
Autor: heino janssen
Eintrag: 9
Homepage

Die sogenannte freie Presse!

Die Einheitsmedienwelt, das größte Umerziehungsprodukt?

John Swinton, ehemaliger Chefredakteur der New York Times, der 1953 gebeten wurde, vor dem New Yorker Presseclub eine Lobrede auf die unabhängige Presse zu halten. Hier ein Auszug aus seiner Ansprache:

„Es gibt so etwas wie eine unabhängige Presse zu dieser Zeit der Weltgeschichte in Amerika nicht. Sie wissen das, und ich weiß es. Es gibt keinen einzigen unter Ihnen, der seine ehrliche Meinung zu schreiben wagt, und wenn Sie es täten, wissen Sie vorher, daß sie niemals gedruckt erschiene.

Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung herauszuhalten. Andere von Ihnen kriegen ähnliche Gehälter für ähnliche Dinge, und einer von Ihnen, der so naiv wäre, ehrliche Meinungen zu schreiben, stünde auf der Straße und suchte sich eine andere Arbeit. Wenn ich es duldete, daß meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe der Zeitung erscheint, wäre meine Anstellung in weniger als 24 Stunden beendet. Oder, durchaus möglich, ich wäre tot.

Das Geschäft der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, dreist zu lügen, zu verfälschen, zu verleumden, zu Füßen Mammons zu schleimen und ihr Land und ihre Rasse für ihr täglich Brot zu verkaufen. Sie wissen das, und ich weiß es. Was für ein Unsinn ist das, die unabhängige Presse zu loben? Wir sind die Werkzeuge und Vasallen reicher Leute hinter der Bühne. Wir sind die Hampelmänner; sie ziehen die Strippen, und wir tanzen. Unsere Begabungen, unsere Möglichkeiten und unser Leben sind alle Eigentum anderer Leute. Wir sind intellektuelle Prostituierte, Huren. Mehr nicht.“


(Labor's Untold Story, by Richard O. Boyer and Herbert M. Morais, published by United Electrical, Radio & Machine Workers of America, NY, 1955/1979)

Kommentar/Comment:
Siehe: http://www.youtube.com/user/illuminaten

Datum: 20.07.2007
Autor: heino janssen
Eintrag: 8
Homepage

Bismarck hat die kleinste nationale Einheit für sein Deutsches Volk angestrebt. Er wollte von vornherein alle territorialen fremden Kriegsgelüste ausschließen. Das ist ihm praktisch auch für 40 Jahre gelungen.

So lange brauchten die Hintergrundmächte, die außerordentliche kluge Staatspolitik von Bismarck zu unterlaufen, um Deutschland in einen Krieg hinein zu manövrieren.

Denn wer die Welt untertänig beherrschen will, muß die stärkste, charaktervollste, klügste, von Natur aus freieste, selbstbewusste und ehrlichste Menschheitsgruppe, das sind die Deutschen nun mal, unterdrücken oder vernichten. Dies wurde durch die Reichsgründungen erheblich erschwert.

Deshalb der von 1914 bis 1945 durch die Alliierten entfachte Krieg, der bis heute unverändert unter Waffenstilstand und Feindstaatenklauseln weiter geführt wird?

Denn die BRD - Politik seit 1952 durch die Loge „Atlantik – Brücke“ betrieben, als Weiterführung des Krieges mit anderen Mitteln, kann nur als Völkermord durch den größten Feindstaat des deutschen Volkes bewertet werden.

Der beschlossene Völkermord durch das Volk selbst also, wie von Mister Goldmann und Silbermann beschrieben?

Kommentar/Comment:
Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=ZgteS2lNBFw
Siehe: http://www.youtube.com/profile?user=norbertsteinbach

Datum: 20.07.2007
Autor: heino janssen
Eintrag: 7
Homepage

Wer Hochverräter ehrt, hat der nicht sein Leben verwirkt?
Denn nach geltendem Reichs- u. Alliiertenrecht steht darauf die Todesstrafe!
So dürfte Deutschland wohl das einzige Land auf Erden sein, dass eine der folgenschwersten Verratshandlungen der Geschichte jährlich zum Anlaß eines feierlichen Gelöbnis seiner Soldaten nimmt, so der 20 Juli? Welch satanisches Machtwerk, denn in Wirklichkeit wurde Oberst Claus Schenk von Stauffenberg und der General der Infanterie Friedrich Olbrich auf Befehl ihres Mitverschwörers Generaloberst Fritz Fromm ohne militärische Gerichtsbarkeit eiligst erschossen, um Zeugen für Fromms eigene Beteiligung am Putsch zu beseitigen. Generaloberst Ludwig Beck wurde gezwungen, sich selbst zu erschießen, was aber diesem nicht gelang, worauf er einen Gnadenschuß erhielt. Weitere Zeugen waren ebenfalls auf Befehl Fromms verhaftet worden und sollten liquidiert werden.
Doch in der Nacht trafen SS – Hauptsturmführer Dipl. Ing. Otto Skorzeny mit SS – Einheiten und der SS – Sicherheitshauptamtes Dr. Ernst Kaltenbrunner im Bändlehrblock ein. Sie verboten jede weitere Füsilierung und ordneten weitere Verhaftungen an. Es gelang Fromm deshalb nicht, durch Erschießung seiner Mitverschwörer, den eigenen Kopf zu retten. Im April 1945 wurde auch er wegen erwiesenen Landes- und Hochverrat hingerichtet.
So dürfte die Wahrheit aussehen, noch Fragen dazu?

Kommentar/Comment:
Siehe: http://www.youtube.com/user/meinungsfreiheit
. .

Einträge: 546 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Zurück / Back